15.07.13 17:31 Uhr
 326
 

"Polizeiruf 110": ARD erklärt schlechte Tonqualität mit dramaturgischen Gründen

Die letzte Folge der Krimireihe "Polizeiruf 110" bekam nicht nur schlechte Kritiken wegen des Inhalts, bemängelt wurde auch die schlechte Tonqualität.

Zuschauer schrieben, alles sei nur nuschlig zu hören gewesen und dilettantisch abgemischt.

Die ARD verteidigte die Tonqualität mit dramaturgischen Gründen: "Es wurde auf die sonst üblichen, kleinteilig vorgegebenen Bewegungsabläufe für die Schauspieler verzichtet".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, ARD, Polizeiruf 110, Rechtfertigung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen <