15.07.13 15:18 Uhr
 6.477
 

USA erkennt "League of Legends"-Profi-Zocker offiziell als Athleten an

In den USA finden in Kalifornien dieses Jahr die "League of Legends World Championships" statt.

Kurz vor dessen Beginn hat die USA nun offiziell bekannt gegeben Profi-Spieler des Spieles offiziell als Athleten an zu erkennen.

Spieler in den USA erhalten dadurch spezielle Vorteile, wie zum Beispiel ein sogenanntes "Sportler-Visum".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Profi, Anerkennung, Athlet, League of Legends
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 15:22 Uhr von brad41x
 
+7 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:23 Uhr von Destkal
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
wichsen ist keine sportart.
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:39 Uhr von Decment
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:43 Uhr von Marknesium
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:50 Uhr von brad41x
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:56 Uhr von georgygx
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
naja
also league of legends spieler find ich jetzt nicht so passend
aber wenn ich mir so südkoreaner anschaue mit 120 tastenanschlägen pro minuten und pervers schnellen reaktionszeiten ...

es wird aber zeit, dass sowas als echter sport anerkannt wird.
ansonsten dürfte man für schach, autorennen und anderes auch nicht mehr sport sagen.

und was einige spieler an reaktionszeiten haben, da kommt kein richtiger sportler jemals dran
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:57 Uhr von Trolltech
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Schach oder Bridge ist sogar vom Internationalen Olympischen Komitee als Sportart anerkannt. Warum soll dann ein elektronisches Spiel nicht auch anerkannt werden?
Kommentar ansehen
15.07.2013 16:18 Uhr von MegaTefyt82
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Diskussion, ob Computerspiele wirklich "Sport" sind, oder nicht, die gibt es schon Ewigkeiten. Das Problem dabei ist, dass die meisten davon ausgehen, dass Sport auch was mit körperlicher Anstrengung zu tun haben muss, was aber so nicht der Fall ist. Zitat von Wikipedia:

"Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen zusammengefasst, die >MEIST< im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten des Menschen stehen [...]" (Hervorhebung von mir)

Ich denke bei Computerspielen kann man von Spiel- und von Wettkampfformen sprechen. Von einer Bewegungsform sicher auch, wenn man sieht, wie Koreaner Starcraft spielen (schnell denken, schnell und präzise mit Maus und Tastatur reagieren) - wenn man beispielsweise mit Schach vergleicht, bei dem fast nur das Denken im Mittelpunkt steht. :)

Wie schon gesagt, die Frage ist nicht "Sind Computerspiele auch Sport?", sondern: "Wie ist der Begriff ´Sport´ überhaupt definiert?".

Dass man viele Spiele "trainieren", sich stetig verbessern und sich in Wettbewerben messen kann, darüber braucht man ja nicht mehr streiten, denke ich. :)
Kommentar ansehen
15.07.2013 16:18 Uhr von TheUnichi
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
An alle, die hier irgendwas über Dota > LoL oder eSport keine Sportart etc. quatschen und meinen, sie wüssten, was abgeht

Schaut euch mal die Hallen der League of Legends LCS an!
Da sitzen bereits jetzt mehrere Zehntausend Spieler aus der gesamten Welt und feiern die Stars!

Beim Basketball, Hockey etc. gibt es auch nicht mehr Fans im Stadion und bei vielen anderen Sportarten sogar bei weitem weniger. Das einzige, was hier Fanmässig noch toppt ist Fußball

@brad41x

Fressen Schachspieler auch den ganzen Tag nur Chips oder wo kommen deine Vorurteile her? Schau dir die League of Legends Stars an, die sind alle Dünn und die meistens auch jung und gesund. Die trainieren den ganzen Tag lang, indem sie spielen.
Versuch mal in League of Legends Richtung Diamond Badge oder Challenger zu spielen, du wirst länger als 2 Jahre brauchen, um überhaupt nur daran zu kratzen.

@Decment & Marknesium

Will euch eurer Gebashe ja nicht zerstören, aber die Spielerzahlen sagen leider etwas anderes. HoN ist da schonmal GANZ unten durch, selten so eine runtergekommene Community gesehen, DotA 2 hat ja den großen Start offensichtlich nicht gemacht, denn die Spieler sind nach wie vor bei LoL und die gucken DotA 2 nichtmal mit dem Arsch an.
Vielleicht habt ihr einfach gefeedet oder wurdet wegen Flame gebannt und boykottiert deshalb ein gutes Spiel.



An alle die es nicht wissen oder hier meinen, dumm bashen zu müssen:
League of Legends hat mit ABSTAND die größten Spielerzahlen aller Spiele, die zurzeit existieren, EINGESCHLOSSEN World of Warcraft. LoL hat zurzeit ca. doppelt so viele aktive Spieler wie WoW.

Warum? Weil das Spiel einfach verdammt gut und RIOT eine klasse Spieleschmiede ist. Ganz einfach.

Es wird noch wenige Jahre dauern und auch, wenn ihr ganzen Anti-Gamer hier es nicht wahrhaben könnt, aber eSports sind valide Sportarten.
Sie müssen trainiert werden, sie benötigen motorische und geistige Fähigkeiten und sie haben einen RIESIGEN Anklang.
eSports sind nicht weniger beliebt, als normale Sportarten und es gibt keinen, einzigen Grund, warum man die Verbreitung von eSports verhindern sollte.

Es macht den Spielern Spaß, es macht den Fans Spaß, es begeistert, es verbindet, es schafft neue Einnahme- und Ausgabequellen, neue Arbeitsplätze, füllt Messehallen und das alles nur durchs pure Zocken.
Was gibt es geileres? Wer könnte schon was dagegen haben?
Kommentar ansehen
15.07.2013 17:07 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2013 17:22 Uhr von brad41x
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Trolltech

ja und? zum einen solltest du wissen das das Internationale Olympischen Komitee total korrupt ist und die jeden scheiss anerkennen und auch schonmal was wegstreichen, wenns eben nicht mehr genug Quoten/Fans hat ( Ringen ). Was die sagen oder nicht ist sackreis in China für mich....

zum anderen würden die auch nie wichsen als Sportart anerkennen, wegen dem Sexaspekt und weil das ja unanständig ist.... die verlogene Bande entlarvt sich somit selbst.


@TheUnichi

also weil da tausende zuschauen ist das der nachweis dafür, das es Sport ist oder wie soll ich jetzt verstehen? Das ist doch recht armselig argumentiert.

Noch was zu den von dir bei mir lokalisierten Vorurteilen: Ich habe nie was von "fressen" geschieben, nur das da ne Tüte Chipse liegt und P-Kartons. Wer sie isst hab ich nicht geschrieben. Das Vorurteil ist also in deinem Kopf und unbewusst hast du es verbalisiert, weil du selbst weißt, das die Masse an Zockern eben genau sowas da liegen hat. Soviel zu Vorurteilen bei anderen... fang bei dir selbst an!

Nochwas: Nur weil die schnelle Reaktionszeiten haben, heisst das doch nicht das es Sport ist, ich bin mit meiner TV-Fernbedienung schneller als jeder Nord-Süd oder Kontinentalkoreaner.

Insgesamt faselst du darüber wie gut diese und jene Spieleschmiede ist und wieviel Anklang die Veranstaltungen haben, aber komm klar, es ist nicht mehr und nicht weniger als ein SPIEL.

Außerdem äußerst du dich recht respektlos über Leute mit berechtigten Einsprüchen, nennst sie AntiGamer ect. Der Witzu ist, ich spiele auch. Ich habe aber soviel Selbstreflexion, das ich weiß, das das kein Sport ist. (Wobei das keine grosse Leistung ist, denn das liegt ja wohl eh auf der Hand)

Ich gebe dir ein einfaches Beispiel:



Nehmen wir mal an, deine Mami fragt dich was du so am Nachmittag machen wirst und du antwortest freudig: " Ich mach Sport".
Deine Mami antwortet: " Oh toll! Was denn?Fußball?"
Und du: "Nee, am PC zocken"

Haha, was meinst du wie die dann guckt......?
Kommentar ansehen
15.07.2013 17:52 Uhr von Zuvo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Großartig wird auch Zeit das man es anerkennt.
Aber ich finde es sehr lustig das Sport hier nur anerkannt wird wenn dabei auch Muskel die für Kraft zuständig sind beansprucht werden. Muskel die für Reflexe zuständig sind sind dabei natürlich aussenvor. Aber ich hoffe ja das die Kritiker wissen das das Gehirn auch ein Muskel ist und trainiert werden muss.
Somit ist also Tauchen (nicht Schwimmen) keine Sportart. Oder

Aber @ Götterspötter für dich führen wir dann Toiletten weitwerfen ein. Ist ja auch wieder ein Kraftakt so eine Toilette weit zu werfen.
Sport kann man sogar unterteilen. :O
Es gibt Kraftsport und Denksport (steht sogar im Duden sieh mal einer an O_O). Aber was weiß der Herausgeber des Dudens schon was Sport ist?
Setz dich bitte wieder und überleg das nächste mal bevor du wieder ein Schubladen denken mit uns teilst.
Kommentar ansehen
15.07.2013 18:09 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
jetzt fühlen sich die ganzen nerds auch noch bestätigt und werden das zocken nun eher rechtfertigen. jungs geht lieber mal raus, treibt echten sport indem ihr euch bewegt und gammelt bitte nicht immer nur vor dem rechner/konsole rum
Kommentar ansehen
15.07.2013 18:44 Uhr von spl4t
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finds schon lustig, dass manche (wahrscheinlich in der Vergangenheit steckengeblieben) den gemeinen Computerspieler immer noch als im Keller hockenden, von morgens bis abends zockenden Typen darstellen.
Mittlerweile ist das Spielen, ob an der Konsole oder am PC in so ziemlich jeder Altersklasse vertreten.

Ganz wichtig: Sport wird nicht nur über Kraftsportarten definiert, aber das scheinen viele nicht zu verstehen. Interessiert aber auch keinen was ihr denkt!

Geht mal mit der Zeit, der eSport ist aktueller denn je und das war nur ein weiterer Schritt nach oben.

Ich zumindest freue mich auf viele weiterer solcher News und vor allem solcher Szenen:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.07.2013 19:57 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Zuvo .... ist mir auch egal ... was die Nerds davon halten .. für mich wird es niemals "Sport" sein ..... wer das für sich in Anspruch nimmt .... sucht nach "Ausreden"
Was im Duden steht ist mir auch schrecklich egal : ).....

Klar gibt es "Denksport" -allerdings sind das immer noch keine Athleten ... sondern "Stubenhocker"..... aber vieleicht ist das ja auch schon Sport ???

Tauchen ist übrigends ein Hobby/Freizeitbeschäftigung / Beruf(wenn professionell) betrieben ..... und wieder ..... der Sport definiert sich hier ebenfalls durch die vorhandene "Fitness" ..... oder willst du behaubten das jemand der am "Tauchsimulator*tm" ein paar Stunden geübt hat - auch tauchen kann ????

"Richtiger Sport" ist etwas ... wobei man eine "körperliche Fitness" benötigt ..... alles Andere ist "Schicki-Micki"

Und hier zählt einfach nur - WAS ICH - dafür halte .... ich würde jedenfalls keinen Schachspieler als Sportler ernst nehmen. Was nicht heisst das ein Schachspieler nicht auch Sportler sein kann ..... aber halt nicht mit "Schach" !!
Kommentar ansehen
15.07.2013 20:38 Uhr von Azureon
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schach ist auch offiziell eine Sportart. So what? Was für ewig Gestrige hier rumgeistern.....

Ich würde an eurer Stelle erstmal den Begriff "Sport" und dessen richtige Bedeutung nachlesen.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
15.07.2013 20:44 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Schach ist für mich trotzdem keine Sportart .... sondern bleibt ein Spiel ....

ist mir egal .... ob man mich "Gestrig" nennt ..... ich bleibe lieber realistisch
Kommentar ansehen
15.07.2013 21:46 Uhr von brad41x
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
haha, ja nee is klar wir sind ewig gestrige und die die das für Sport halten, sind uptodate, ja, ne?

Dann versucht mal euern arsch hochzukriegen und "richtigen" Sport zu machen. Aber das geht ja nicht denn ihr seid zu faul. Vor dem Rechner rumhocken ist ja soviel keichter. Und Sport ist das ja auch noch....cooool.


P.S.: Die ganze eSports Sache ging doch wohl von Japan und Südkorea aus.....das sollte euch zu denken geben...dort wohnen manche im Internetcafe.....ihr Sportler vllt. bald auch ;)
Kommentar ansehen
15.07.2013 21:49 Uhr von freshmanwb
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
neues zeitalter für den esport steht an :) die teams im top esports bereich verdienen zum teil mehrer hundert tausend $. Es ist ziemlich professionel arangiert, ich feier diesen fortschritt
Kommentar ansehen
15.07.2013 22:39 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Richtiger Sport har har har

Wenn x idioten auf ein totes Tier eintreten und rumheulen wenn der Gegenspieler ihre lackierten Nägel berührt.
Kommentar ansehen
15.07.2013 23:36 Uhr von ydnilber70
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Götterspötter du guckst filme bestimmt noch auf super 8 ?
ich meine ja nur ....
Kommentar ansehen
16.07.2013 00:31 Uhr von spl4t
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr tut halt wirklich so, als würden die 24/7 vorm PC hocken ^^

Langstreckenläufer rennen ja auch rund um die Uhr....

DAS ist halt das Lächerliche an euren "Argumenten".

Ein Großteil der professionellen Spieler betreibt sicher mehr Sport (damit meine ich euren "richtigen" Sport), als ihr, die hier mit Halbwissen in den Kommentaren rumfurzen.

Immer wieder amüsant, wenn News kommentiert werden, obwohl es einen nicht interessiert und man NULL Plan von der Materie hat - hauptsache gestänkert und alles schlecht reden, werdet mal erwachsen.

Vielleicht ist es aber auch der Neid, dass diese Leute in einem Jahr mehr verdienen als ihr in 5, kann ja sein.
Kommentar ansehen
16.07.2013 00:58 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ydnilber70

Und du wohnst bestimmt noch bei Mutti ......

nur mal so .... weil wir ja bei "kindischen Gesabbel" angekommen sind.

aber war mir bei dem Thema eh klar ..... das da nur pupertäres Gehabe und gezicke kommen MUSS !!

*kopfschüttel
Kommentar ansehen
16.07.2013 01:57 Uhr von spl4t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter:
Ich frag mich nur, was dich daran so sehr stört? Das Thema scheint dich ja sogar dermaßen zu tangieren, dass du selber wie ein kleines Kind reagierst.

Oder wie ist dein überflüssiger Kommentar hier http://www.shortnews.de/...
zu erklären?

DAS ist wirklich "pubertäres Gehabe und Gezicke"...
Kommentar ansehen
16.07.2013 04:29 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja lasst gut sein jungs, ich glaub ja das ihr auch noch so sport macht also noch viel spass...

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?