15.07.13 15:02 Uhr
 1.800
 

Fußball: Verlässt Xherdan Shaqiri den FC Bayern München in Richtung FC Liverpool?

Nach dem sich der Armenier Henrikh Mkhitaryan gegen den FC Liverpool und für Borussia Dortmund entschieden hat, strecken die Engländer nun ihre Fühler nach dem Schweizer Xherdan Shaqiri vom FC Bayern München aus.

Die "Metro" erwartet, dass der Schweizer in dieser Woche das Gespräch mit Bayern-Trainer Pep Guardiola sucht und um eine Freigabe bitten wird. Nach dem Supertalent Thiago Alcántara vom FC Barcelona an die Isar wechselt, wird es für den Schweizer Nationalspieler eng.

Möglich wäre es, dass die Bayern Shaqiri nach England ausleihen werden, allerdings sind die "Reds" nur an einem Kauf interessiert. Der Schweizer kam im vergangenen Jahr für zwölf Millionen Euro vom FC Basel nach München. Liverpool bietet nun 20 Millionen Pfund (etwa 23 Millionen Euro) für Shaqiri.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Wechsel, FC Liverpool, Xherdan Shaqiri
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 16:05 Uhr von Selle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, neben Toni Kross wird er einer der großen Verlierer bei Pep sein. Sollte er wirklich 4-1-4-1 spielen ist nicht viel Platz da, nachdem Götze und Thiago da sind.

Bleibt aber die Frage, ob Bayern ihn ziehen lassen wollen, das er weg möchte wäre nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
15.07.2013 16:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Weder will Shaq weg noch wird Bayern ihn ziehen lassen.

Shaq wird Ribery beerben und bis dahin aufgrund seiner Vielseitigkeit immer wieder im Mittelfeld eingesetzt werden. Da bei Pep kein Spieler eine feste Position hat ist es auch durchaus denkbar dass Ribery zwischendurch in den "Sturm" rückt und Shaq-Attack dann seinen Posten übernimmt. Oder Shaq mit Götze im Mittelfeld wirbelt und von Ribery und Robben flankiert wird
Kommentar ansehen
15.07.2013 16:17 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Find das schade das er kaum spielt. Mag kein Fußball aber wenn ich den kleinen Spring-Floh spielen seh, find ich das klasse.
Weiß ja nicht ob er bei Pep eine Option bekommt zu spielen, wenn nicht wären die reds ne guter alternative, dass er zum spielen kommt.
Wenn er allerdings bei Bayern bleibt und wieder kaum bis gar keine Rolle bekommt für die Saison. Wird er in 2 bis 4 Jahren in der Versenkung verschwinden. Was ich nicht hoffe.
Kommentar ansehen
15.07.2013 21:29 Uhr von donionline