15.07.13 12:35 Uhr
 278
 

Radsport: ARD will wohl Sponsorengelder von Jan Ullrich per Klage zurück

Laut einem Medienbericht überlegen die Verantwortlichen der ARD momentan, an den Tour-de-France-Sieger gezahlte Sponsorengelder wieder einzuklagen.

Dazu wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Grund dafür ist das Interview Ullrichs vor einigen Wochen, in dem er Blutdoping zugegeben hatte.

Insgesamt kassierte Ullrich 790.912,12 Euro von der ARD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, ARD, Radsport, Jan Ullrich
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 12:41 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird die ARD vor Gericht wohl gute Chancen haben.
Kommentar ansehen
15.07.2013 12:50 Uhr von donalddagger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hätte große lust bezahlte gez-gebühren von der ard einzuklagen. warum muss eine sendeanstalt des öffentlichen rechts einen radsportler sponsorn?
Kommentar ansehen
15.07.2013 13:00 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will auch meine gezahlte GEZ zurück!
Und wen interessiert das? - Weg ist weg

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
15.07.2013 13:33 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollen Sie auch bitte die GEZ- und Werbeeinnahmen für die Übertragungen an den Beitragszahler zurückzahlen.

Die sollen nicht so scheinheilig tun, was da abging (und auch weiter abgeht) ist nun wirklich kein grosses Geheimnis.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?