15.07.13 10:39 Uhr
 2.625
 

Motorsport/DTM: Wasser in die Hose geschüttet - Audi verliert Sieg von Nürnberg

Am gestrigen Sonntag gastierte die DTM in Nürnberg und Mattias Ekström holte den ersten Heimsieg für Audi nach knapp elf Jahren. Entsprechend groß war die Freude beim Team.

Doch die währte nicht lange. Denn Ekströms Vater hatte seinem Sohn im Freudentaumel eine Flasche Wasser in die Hose gesteckt und dort entleert. Der wusste gar nicht, wie ihm geschieht.

Das ist allerdings laut den Parc-ferme-Regeln verboten und wird von den Regelhütern als verbotene Gewichtszunahme gewertet - die reagierten auch prompt. Ekström wurde der Sieg im Nachhinein aberkannt und das Team flog aus der Wertung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wasser, Audi, Nürnberg, Motorsport, Hose, DTM, Mattias Ekström
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 10:52 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowie die 2 aussahen als sie das Wasser in den seine Hose kippten hatten die keine Ahnung von dem was sie tun.
Spakken
Kommentar ansehen
15.07.2013 10:52 Uhr von Funkensturm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der News fehlen einzelheiten.

Der Fahrer wart trotz den zwei 0,5 Liter flaschen noch 7 Kilo schwerer.
Bischen pingelig die entscheidung aber Regeln sind Regeln.

Da wird sich der Papa aber jetzt tierisch ärgern ^^
Kommentar ansehen
15.07.2013 11:11 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen. ^^
Kommentar ansehen
15.07.2013 15:34 Uhr von FredDurst82
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
... wieso .... entleert er seinem sohn ... ne falsche wasser in die buchse?
Kommentar ansehen
15.07.2013 17:30 Uhr von dagi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
es gewinnt nur der der gewinnen soll !!! ist in der formel 1 genauso !!
Kommentar ansehen
15.07.2013 17:34 Uhr von xSounddefense
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Regeln sind Regeln, aber in dem Rennen sind wieder viele Dinge sehr fragwürdig gewesen. Blaue Flaggen für alle, die noch keinen 2. Stopp hatten ist imo ohnehin schon Wettbewerbsverzerrung ohne Ende und dann dem Ekström auch noch den Sieg aberkennen wegen Gewicht, was im Endeffekt nichts ausmacht?
Seine fahrerische Leistung war mal wieder ziemlich unerreicht und der erste Platz hochverdient. Schade, was da wieder abgelaufen ist..
Kommentar ansehen
15.07.2013 18:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist nicht mehr lustig.
Als nächstes kippt der 3. dem 1. und 2. bei der Siegerehrung jeweils ne Flasche irgendwohin, und schon isser 1.? Über die blauen Flaggen konnte man noch streiten, aber das ist jetzt nun wirklich lächerlich.
Kommentar ansehen
16.07.2013 08:49 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht... das Rennen war doch schon vorbei. Dann beeinflusst die Flasche Wasser doch den Ausgang nicht mehr?
Kommentar ansehen