15.07.13 10:19 Uhr
 758
 

Aus Mangel an Erziehern will BA ehemalige zurückholen

Ab 1. August tritt der Rechtsanspruch auf einen KiTa-Platz für Kinder unter drei Jahren in Kraft und setzt damit die Verantwortlichen unter Druck. Die KiTa-Plätze werden zwar mit Hochdruck ausgebaut, aber es fehlt das qualifizierte Personal.

Darum will die BA jetzt auf sogenannte "stille Reserven" zugreifen und ehemalige Erzieher reaktivieren. Von denen soll es 210.000 geben, aber die sind im Vorruhestand, im Erziehungsurlaub oder gehen jetzt anderen Jobs nach.

Es fehlen ca. 20.000 Erzieher, und manche Kommunen bieten mittlerweile bis 3.000 Euro Gehalt für qualifiziertes Personal. Zur Zeit werden 4,5 Kinder von einem Erzieher betreut, dabei empfehlen Bildungsexperten ein Verhältnis von 1:3.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Job, Mangel, Erzieher
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2013 10:19 Uhr von Nightvision
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich mal gespannt wie das ausgeht. Da rollt eine Klagewelle auf die Kommunen zu, denn ich glaube nicht das die das bis August hinbekommen. Jahrelang wurde nicht getan und jetzt auf einmal so Hop Hop ? Ich halte auch diese 3.000 Euro für Unglaubwürdig, denn Was ist mit den bisher angestellten ? Die müssten ja auch so viel Verdienen, sonst fängt hier ein sich gegenseitiges abwerben an, und irgendwann kann sich niemand mehr die Plätze leisten, denn die Kosten tragen die Eltern.
Kommentar ansehen
15.07.2013 10:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightvision
Die Kosten tragen die Eltern zu einem sehr geringen und sozialverträglichem Teil
Kommentar ansehen
15.07.2013 10:54 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
p.lustig- noch!
Kommentar ansehen
15.07.2013 10:58 Uhr von quade34
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hat sich niemand gefragt warum die Ehemaligen jetzt was anderes machen? 3000 sind ein Witz für den Stress und die überbordende Verantwortung. Für alles müssen neuerdings die Erzieher den Kopf hinhalten. Schon ein wahrheitsgemäßer Bericht über ein Kind birgt grosse Risiken. Auch bei Lehrern und anderen Ausbildern.
Kommentar ansehen
15.07.2013 12:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
Genau deswegen machen den Job ja auch immer mehr Männer *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
15.07.2013 12:36 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
&n