15.07.13 06:11 Uhr
 82
 

Spanien: Ministerpräsident Mariano Rajoy gerät immer mehr unter Druck

Im öffentlichen Dienst sind im vergangenen Jahr in Spanien mehr als 100.000 Stellen gestrichen worden. Der nächste, der eventuell gehen muss, ist allerdings ein großer Name: Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Rajoy kommt aufgrund der Finanzaffäre innerhalb der regierenden konservativen Partei politisch immer mehr unter Druck. "Der Regierungschef ist im Amt nicht eine Minute länger tragbar", so die Opposition.

Rajoy wird vorgeworfen, er sei nachsichtig mit dem ehemaligen Schatzmeister der Volkspartei PP gewesen. Er habe den Schatzmeister noch unterstützt, als gegen diesen bereits Ermittlungen von Seiten der Justiz in Gang gekommen waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Druck, Ministerpräsident, Mariano Rajoy
Quelle: www.format.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?