14.07.13 17:43 Uhr
 425
 

Dominikanischer Minister Perez: "Lieber 50 tote Verbrecher als ein toter Polizist"

Um die hohe Verbrechensrate in der Dominikanischen Republik zu senken, arbeiten seit einigen Monaten die Polizeikräfte und das Militär gemeinsam. Der Minister der Streitkräfte, Admiral Sigfrido Pared Perez ließ sich nun zu einigen polarisierenden Aussagen hinreißen.

"Ich ziehe 50 tote Verbrecher einem toten Polizisten vor" und "Dem sozialen Abfall wird man mit gleicher Stumpfheit seitens der Streitkräfte begegnen", so der Admiral.

Teile der Bevölkerung ängstigt diese Einstellung des Admirals, da sie von ihr als "schnell schießen und töten" aufgefasst wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Minister, Aussage, Verbrecher, Dominikanische Republik
Quelle: www.domrep-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 17:43 Uhr von montolui
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Den "sozialen Abfall" hat die Regierung selber durch Korruption und Bereicherung der Regierungsangehörigen zu verantworten.
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:57 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt ernsthaft Jemand hier in Deutschland sei die Einstellung der Administration eine andere? Die sehen das ganz genau so.
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:57 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dummerweise ist die Rechnung die Falsche...
Was er eigentlich sagen wollte ist: Lieber 40 tote Verbrecher und 10 Tote Zivilisten als 1 toter Polizist.
Darauf wird es nämlich hinauslaufen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 19:30 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie on>Mir hat eine Fee unter dem Mantel der Verschwiegenheit mitgeteilt,das der gute Ed Miral durch die Frankfurter und Istambuler Demoauflösungseinheiten dabei unterstützt wird.
Da Tante Angie und der Zar aller Türken das aber nicht offizell zulassen können,werden die Mitglieder dieser Einheiten wg. der gegen sie erhobenen Vorwürfe beurlaubt und dürfen während der Zeit der gegen sie im Sande verlaufenden Ermittlungen die Einladung von Ed Miral zu einem Maskenball-Urlaub mit Originaluniformen annehmen.In den Heimatländern werden ihre Bezüge derweilen einbehalten und für wohltätige Zwecke gespendet,Ed Miral hat zugesichert,alle anfallenden Kosten sowie die verbrauchten Resourcen,die während des Maskenballs so verschossen werden,großzügig mit Hilfe von Entwicklungsgeldern erstattet werden.
Aber da ich versprochen hab, das nicht weiter zu tragen,bitte nicht weiter sagen.<Ironie off

für Haberal ein xtra lol
Kommentar ansehen
14.07.2013 20:07 Uhr von sesh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow#

"Dummerweise ist die Rechnung die Falsche...
Was er eigentlich sagen wollte ist: Lieber 40 tote Verbrecher und 10 Tote Zivilisten als 1 toter Polizist.
Darauf wird es nämlich hinauslaufen."

Eher darauf:
Lieber 30 mutmaßliche* tote Verbrecher und 20 Tote Zivilisten als ein toter Polizist.

* von den 30 mutmaßlichen Verbrechern waren dann 15 gar keine Verbrecher, 10 haben maximal eine Ordnungswidrigkeit begangen, und von den restlichen 5 haben 4 nur kleine Dinger gedreht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?