14.07.13 17:11 Uhr
 1.705
 

Berlin-Kreuzberg: Solidaritäts-Demo für Ägypten endet mit Pfefferspray und Schlagstock

Eine Solidaritäts-Demonstration für Ägypten in Berlin-Kreuzberg nahm eine unerwartete Wendung. Am Ende gab es Verletzte und Verhaftungen.

Die Polizei vor Ort musste bei der Demonstration, bei der zwei Gruppen aneinander geraten waren, Schlagstock und Pfefferspray einsetzen.

Insgesamt 19 Menschen wurden vorläufig festgenommen. Ein Mann wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Im Anschluss gingen die Demonstranten friedlich weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Ägypten, Demonstration, Solidarität, Pfefferspray, Kreuzberg, Schlagstock
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 17:15 Uhr von Superplopp
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:22 Uhr von TausendUnd2
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
"Als der Aufzug, der am Kottbusser Tor gestartet war, gegen 19.30 Uhr in der Skalitzer Straße an einem türkischen Vereinsheim vorbei lief, traten rund 20 Personen aus diesem heraus, zeigten demonstrativ das Zeichen der „Grauen Wölfe“ und skandierten in Richtung der Demonstration."
http://www.berlin.de/...

Ganz ganz ganz ganz furchtbar, wozu manche Menschen fähig sind.

[ nachträglich editiert von TausendUnd2 ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:25 Uhr von Wormser
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Oh ihr 2 labertaschen seids also entsetzt-oh Jammer.

Bei der Klientel die in Berlin anwesend waren wundert mich nichts-die Gegenseite meine ich :-)

Zu Stuttgart sag ich mal so-wer als Lehrkraft Kinder bzw Schüler dazu überredet auf diese Demo zu gehen anstatt Schule abzuhalten,hat was an der Waffel.Man instrumentalisiert sich dann so seine Opferlegende....nix neues ihr 2 Spaten
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:28 Uhr von Superplopp
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:30 Uhr von Nightvision
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Ich war letzte Woche in Berlin und auch an der ecke. Ich habe da eine Fascomoschee gesehen. Das war eine islamischer Verein der grauen Wölfe. Ich habe mich gewundert, das die in deutschland so offen auftreten. Den mitgliedern dieses vereins gehört die deutsche staatsbürgerschaft aberkannt, denn die Mitglieder sind nicht wirklich interessiert an einer integration, sondern nur an den Vorteilen der deutschen Staatsbürgerschaft. Scheißfaschopack.
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:55 Uhr von sesh
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn Bullen dabei sind gibt es fast immer Krawall, besonders in Berlin.
Ich war auf der "Freiheit statt Angst" Demo 2009 in Berlin, da hat sich die Polizei ebenfalls daneben benommen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:59 Uhr von Seravan
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Solidaritätsdemo... pffffft das ich nicht lache. Die sind alle auf Kravall gebürstet. sonst nüscht.
Ich habe nur langsam das Gefühl, das die vielen Menschen in Ägypten nix mit Freiheit und Demokratie anfangen können. Würde mich mal interessieren wieviele Menschen unter Mubarak gestorben sind und wieviel seit seinem Sturz. Seit dem Sturz gehts mit Ägypten immer weiter nach unten. Der Bürgerkrieg wird kommen....

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:02 Uhr von fuxxa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, wenn sich Islamisten und Staatsneger aufs Maul hauen triffts wenigstens immer den Richtigen ;)
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:09 Uhr von ElChefo
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

" Also finden einige harte Polizeimaßnahmen für in Ordnung, wenn Polizei hart gegen Extremisten, egal Rechts oder Links vorgeht? "

Wenn ausländische Extremisten meinen, ihre Konflikte auf deutschen Strassen auszuführen - in diesem Fall eben die Bozkurtlar - dann ist es die Pflicht des Staates, zu intervenieren.

"Also fordert keiner den Rücktritt von Angela Merkel, aus der Christlichen Demokratischen Union, wegen dem Vorgehen gegen Demonstranten, die randaliert haben? "

Nö.
Ausserdem: der Bezirk ist Grün regiert, Berlin (Stadt) hat einen roten Bürgermeister der auch zugleich Regierungschef des Landes Berlin ist. Fail, mh?

"Kann man in diesem Fall eigentlich schon von #Blockupy-Berlin sprechen?"

Nö.

"Was soll nun die Politik tun?"

Ausländische Extremisten zusammenkarren und ausweisen. Extremistische Vereine verbieten und auflösen. Einfach, oder?


...schrecklich, wie tolerant Deutschland gegenüber der Intoleranz von türkischen Neonazis ist.


"ich dulde keine Schleichwerbung in meinen News. "

Wieso machst du dann in deinen - und fremden News - Werbung für deine Einlieferungen ("Wie ich ja schon ... berichtete", "Kannst du ja bei mir nachlesen", usw.)? Sind wir mal wieder ein klein wenig heuchlerisch?
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:45 Uhr von d1pe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Minus für die Nachricht, da die Nachricht durch das beigefügte Bild stark verfälscht wird. Das Bild wurde auf einer Stuttgart21-Demonstration aufgenommen und nicht in Berlin.
Kommentar ansehen
14.07.2013 19:12 Uhr von Suffkopp
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@Haberal - langsam krieg ich bei Dir das Kotzen - wenn ich das so sagen darf.

Es geht hier nicht darum was die Polizei getan hat - es geht darum was die beiden Gruppen getan haben.

Wenn die Polizei nichts getan hätte und es läge jetzt ein Türke tot am Boden - Grauer Wolf hin oder her - würdest Du wieder laut schreien.

Du bist sowas von hetzerisch und verlogen. Mein Freund Mehmet sagte vorhin noch, daß man solche wie Dich am besten ........... solle - denn Du schadest ihm und seinen Landsleuten mit Deinem ewigen Gehetze.

Und damit Du es nicht trotzdem missverstehst: wenn Braune schreiben könnt ich genauso kotzen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 20:02 Uhr von sesh
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@Haberal

Natürlich war der Beitrag von BastB nicht ein wenig rassistisch. Er war ganz offen und plakativ rassistisch. BastB ist ganz klar ein Rassist, weil er die Bevölkerung eines ganzen Kulturkreises als gewaltbereit darstellt.
Eindeutiger rassistisch geht es nicht.

Schönen Tag! :)
Kommentar ansehen
14.07.2013 20:04 Uhr von sesh
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

"Wenn die Polizei nichts getan hätte und es läge jetzt ein Türke tot am Boden"

Dein offensichtliches Weltbild in einem deterministischen Universum zu leben in allen Ehren - aber ich bezweifele sehr stark, dass du genügend Informationen vorlegen kannst um eine solche doch sehr Kühne Behauptung genügend zu untermauern.
Kommentar ansehen
14.07.2013 20:52 Uhr von sesh
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal

Na, ich respektiere ein derartiges Weltbild, auch wenn es nicht meines ist. :-)
Kommentar ansehen
14.07.2013 21:05 Uhr von ElChefo
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

Okay. Sehen wir mal für eine Sekunde davon ab, das du den Kommentar sowieso nur eingeworfen hast, weil du versuchst, diejenigen dranzukriegen, die "damals" den überzogenen Einsatz der türkischen Polizei kritisierten.

"Deutschland wird aber schon noch von Angela Merkel regiert oder?"

Ist Merkel die "Oberkommandierende" der Polizei? Stimmt, sind (Bezirks-)Bürgermeister auch nicht. Tut auch gar nichts zur Sache. Wichtiger: Hat Merkel verlauten lassen, das nun "der Geheimdienst" "Säuberungen" veranstalten wird? Hat sie irgendeine der Demos, die du anprangern möchtest, als sinistre Verschwörung zur Destabilisierung Deutschlands verschrien?

"es geht dabei um die Reaktion der Polizei.."

Irrelevant.
Wenn bei einer laufenden Demonstration zwei Gruppen aneinandergeraten, müssen diese Gruppen getrennt werden. Das gebietet schon alleine die Schutzpflicht des Staates als Inhaber des Gewaltmonopols gegenüber ihre Bürgern. Die Demonstration wurde nicht durch die Polizei aufgelöst, sondern eine eskalierende (Massen-)Schlägerei. Den Unterschied solltest du erkennen - und damit auch die mangelnde Vergleichbarkeit zu deinen Beispielen.

"Andersrum würdest Du Dich in eine schwierige Lage bringen, wenn Du bei gleichen Straftaten zwischen "inländisch" und "ausländisch" unterscheiden würden."

Mitnichten. Die Abschiebung straffällig gewordener Ausländer gehört zum Instrumentarium so ziemlich jeder Justiz der Welt.

"Was meinst Du? Denkt Angela Merkel bereits über einen Rücktritt nach?"

Nicht wegen ein paar kleiner türkischer Neonazis, die rechtstaatliche Prinzipien wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit nicht verstanden haben.

"Wenn es nicht dafür schon zu spät ist."

Keine Ahnung. Es wird noch genug von der Sorte geben nach der letzten Auswanderungswelle solcher Personen, die scheinbar neue Betätigungsfelder (...-länder) gefunden haben.

"Ich gebe keine Links an. Da ist ein Unterschied. "

...nicht wirklich.
Der tatsächliche Unterschied ist, das du auf "eigene Erzeugnisse" hinweist, der User hugamuga jedoch auf eine News eines vollkommen anderen Autors.

"ich würde doch Dein Gebiet Dir nie streitig machen .. Nun hör auf mich zu provozieren und persöhnlich zu werden.. hier wird ernsthaft diskutiert.."

Merkt man. Du hast soeben die Nebelkerze auf ein offiziell neues Niveau gehoben: Nicht nur innerhalb einer Newsdiskussion, sondern auch noch indem du extra zu diesem Zweck neue News einlieferst. Mal sehen, wann du diese hier demnächst hervorzauberst als "Verweis auf diese deutschen Zustände".

"Es reicht, wenn Du zig andere News abgelenkt hast damit.."

Abgelenkt? Du hast Fragen gestellt und Antworten bekommen. Muss dir ja nicht gefallen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 21:35 Uhr von ElChefo
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal

Klar. Deine Ehre gebietet, irgendeine Ausrede zu finden, weil du schon wieder entlarvt wurdest.

...aber dann auch noch zuzugeben, das du zwar widersprichst, aber nicht wirklich weisst, was gesagt wurde?

Geile Nummer.
Schach Matt.
Kommentar ansehen
14.07.2013 21:49 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@sesh - was hat denn das mit Determinismus zu tun? Und außerdem sollst Du doch nicht nur den halben Satz kopieren.

Und falls es Dir entgangen sein sollte - muss es wohl - es war keine Behauptung, sondern eine Annahme. Eine Annnahme die sicherlich in Bezug auf @Haberal zugetroffen wäre. Denn das wissen wir doch nun langsam alle: @Haberal verdreht gerne und antwortet immer ausweichend.

Wie sagte einst Prof. Kohlmayer: "Autogenes Denken für Anhänger des sprachlichen Determinismus. – "Haha!" lachte er – und wirklich, die Welt kam ihm komisch vor. "Au!!" schrie er – und wirklich – es tat ihm weh."

@Haberal und bezüglich Ehre:

"Wider besseres Wissen die Wahrheit zu sagen, sollte für ehrlos gelten."

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 22:04 Uhr von iMike
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder, wie heuchlerisch Deutschland ist. Bei anderen Ländern mit dem Finger zeigen, wie brutal die Staatsgewalt ist, aber hier ist es kein Stück besser. Was hier einige Bullen abziehen, hat nicht mehr mit Menschlichkeit zutun. Das sind keine Menschen in meinen Augen und die mutieren immer mehr zu brutalen anonymen Schlägern, die jede Demonstration und Versammlungen niederknüppeln und vergasen. Gründe dafür werden immer ge/erfunden.


Wie z.B. letztens bei der Blockupy-Demo.
http://onlineaktivisten.de/...

Die Mainstream-Medien berichteten natürlich nicht darüber, sondern wie brutal die Polizisten in der Türkei sind, weil sie Pfefferspray einsetzen.

Stuttgart21 ist aber vielen bekannt, da hat man wieder gesehen, dass unsere Steuergelder qirkich nur für unser Schutz ausgegeben werdeny


Dreckige Heuchler, alles kommt zurück
Kommentar ansehen
14.07.2013 22:23 Uhr von iMike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja, das Grundgesetz für Versammlungen wurde kürzlich auch geändert...

http://www.nachrichtenspiegel.de/...


Edit: Noch ein paar Links, falls es jemanden interessiert:

http://onlineaktivisten.de/...

http://onlineaktivisten.de/...

[ nachträglich editiert von iMike ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 22:35 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@iMike - Dein Engagement in allen Ehren - aber mit nur einem Wort hast Du Deinen Kommentar in meinem Augen ad-absurdum geführt:

Du schreibst: "...Versammlungen niederknüppeln und vergasen."

Denk mal lieber über das letzte Wort nach und überlege was Du da geschrieben hast. Dieses eine Wort ist leider kein Schall und Rauchund mitnichten auf deutsche Polizisten anzuwenden.
Kommentar ansehen
14.07.2013 23:23 Uhr von iMike
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Damit sind Tränengas und Pfefferspray gemeint.

Und wenns schon darum geht...Nazi-Demos werden von Hundertschaften begleitet, während Anti-Nazi Demos oft mit Brutalität aufgelöst werden.
Kommentar ansehen
15.07.2013 00:00 Uhr von ElChefo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
iMike

" Ach ja, das Grundgesetz für Versammlungen wurde kürzlich auch geändert..."

Dir ist nicht aufgefallen, das der "Bericht" in dem Link eine Persiflage ist?!

"Und wenns schon darum geht...Nazi-Demos werden von Hundertschaften begleitet, während Anti-Nazi Demos oft mit Brutalität aufgelöst werden. "

Rat mal, warum das so ist.
Während die Nazis von ihren Oberen dazu "gezwungen" werden, in Reih und Glied zu marschieren und sich gefälligst zurückzuhalten (weil eh bekannt ist, das JEDE Anmeldung rechts angesiedelter "Aktivisten" mit sehr engem Maßstab bemessen wird), gibt es bei linken Demos regelmässig Ausschreitungen gegenüber Sicherheitskräften.
Mal konkret nachgefragt:
Welche Anti-Nazi-Demo wurde aus welchen Gründen mit Gewalt aufgelöst?
Wenn du Quellen für die Antwort suchst, wird dir selbst aufgehen, warum das so geschehen ist. Schwaches Argument.

Abgesehen lenkt es vom Kern dieser News ab. Graue Wölfe versuchen, eine Schlammschlacht gegenüber Demonstranten zu eröffnen und werden dafür an die Kandarre genommen. Kann darin nichts falsches erkennen. Ausserdem: Du beschwerst dich darüber, das Nazi-Demos von Polizisten gewaltsam aufgelöst werden. Zählt man diese Bozkurtlar-Provokation zu "Demonstrationen", so hast du den perfekten Gegenbeweis. Bozkurtlar sind ebenfalls Nazis - nur halt mit Migrationshintergrund. Denk mal drüber nach. Alparslan Turkes ist ein prima Stichwort, bei dem du beginnen kannst.
Kommentar ansehen
15.07.2013 02:06 Uhr von fazlatuz
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder wie es hier so läuft in Deutschland! Deutschland sollte sich da die Türkei als Beispiel nehmen. Dort werden friedliche Demonstranten gut behandelt, nicht wie hier in Deutschland. Aber durch den westlichen Verfall ist hier so etwas nicht gegeben, eher prügelt man auf Unschuldige ein! Wo wir sind ist Frieden, wo ihr seid läuft alles schief!!!
Kommentar ansehen
15.07.2013 08:47 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Na da hat Herr @Haberal ja einen gleichgesinnten "Wahrheitsverdreher" gefunden - gell @leo111
Kommentar ansehen
15.07.2013 11:21 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@leo111 - gegen friedliche Demonstranten wird sicherlich keine Gewalt angewendet. Und zu meiner Auffassung (falls Du mich mit Eurer meinst) gehören sicher keine Molotows und Steine. Dafür sind die linken Chaoten zuständig.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?