14.07.13 16:32 Uhr
 459
 

Fotografie: Millionen Deutsche sind beim analogen Fotografieren geblieben

Trotz der Digitaltechnik sind Millionen Deutsche, auch wenn es einige Geduld erfordert, beim analogen Fotografieren geblieben.

"Viele meiner Kunden sind mit digital aufgewachsen und wollen jetzt mal richtig fotografieren. Viele Ältere wollen sich nicht mit digitalen Kameras beschäftigen", so ein Händler von gebrauchten analog Kameras im Berliner Stadtteil Kreuzberg.

Eine Allensbach-Umfrage im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass 5,1 Millionen Deutsche ab 14-Jahren, ihre Fotos mit einer analogen Kleinbild-Kamera aufnehmen. Innerhalb von fünf Jahren nahm dieser Wert an die zehn Millionen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Deutsche, Fotografie, Analog
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 16:55 Uhr von Superplopp
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Furchtbar wozu Kleinbildkameras fähig sind.
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:30 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
kann ich überhaupt nicht bestätigen. ich kenne viele leute, die eine kamera haben. nicht einer von denen fotografiert analog. und in meinem bekanntenkreis gibt es sogar zwei, die das mit besseren/teureren kameras professionell machen. auch die beiden fotografieren ausschließlich digital. selbst in den fotostudios unserer stadt hab ich nicht einen gesehen, der noch analog fotografiert. diese news ist genauso hohl wie die dutzenden news über den angeblich seit jahren bevorstehenden tod des PC. hier wird nur kläglich versucht, irgendwas künstlich zu pushen oder irgendwelche markttrends gesteuert zu implementieren, die es gar nicht gibt.

leider schießt das aber meilenweit an der realität vorbei. vor allem gibt es mittlerweile bei digitaler fotografie keinerlei nachteile mehr gegenüber analoger fotografie. im gegenteil, eher nur vorteile. klar, wer richtig professionelle fotos machen will, der muss bei der wahl der kamera tiefer in die tasche greifen, aber das gilt für analoge cams genauso.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:40 Uhr von schildzilla
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal, ich stimme Dir teileweise zu.

Jedoch ist die Technik schon weit genug, dass Fotos digital sogar "besser" werden als analoge Fotos.
Das Problem ist im Moment, dass die meisten Kameras von Kompaktknipse bishin zur Spiegelreflex auch im teuren Bereich einfach schlechte Technik eingebaut haben, die die Bilder verwäscht, Farben falsch darstellt usw.
Der Megapixelwahn (Viel Megapixel = schlecht!) macht diese Situation nicht besser, ist aber immer noch ein Verkaufsargument nr 1 weil die Leute wenig Ahnung haben.

Zu den Vorteilen, die ich bei digitaler Fotografie sehe, zu den analogen Vorteilen komme ich später:
Spontane Fotografie, Bilder sind sofort "fertig", Filter sind nicht unbedingt Pflicht je nachdem was die Kamera an Funktionen hat (Farbfilter, Verlaufsfilter usw), kein Film wechseln, man kann auch Videos damit drehen, bei Idealen Bedingungen sind die Bilder weit hochauflösender, Nachbearbeitung der Bilder ist kinderleicht, fantastische Möglichkeiten wie HDR-Fotografie (Überlagerung verschiedener Belichtungsstufen zum Nachdunkeln und Nachbelichten nicht optimal belichteter Bereiche im Bild), dank Vorschau: schlechte Bilder kann man gleich löschen und hat dafür "1 Foto auf dem Film wieder gutgeschrieben" und noch vieles mehr.
Nachteile: Die Speicherkarte kann auch Datenverlust erleiden, aber einem Kamerafilm kann auch schlechtes zustossen. Fototechnologie ist unter den Modellen sehr unterschiedlich, ebenso wie die Ergebnisse der Fotografie die daraus folgen, bei zunehmender Dunkelheit teils deutlich höheres Rauschen durch elektrische Störungen des Sensors usw.


Vorteile von Analoger Fotografie:
Hier darf jemand ergänzen, der sich damit ausführlich befasst hat. Auf anhieb fallen mir diese ein:
Bessere Bildqualität bei Dunkelheit (je nach verwendetem Film), nette Effekte möglich, die man auch digital kaum hinbekommen würde, je nach Film auch bessere Farbwiedergabe usw (bitte ergänzt diese Liste)


Man kann nicht Analog oder Digital zum Sieger kühren, denn beide haben Vor- und Nachteile.
Das Objektiv macht bei beiden Ausführungen natürlich auch sehr viel aus.
Ich bleibe bei Digitalfotografie aus der schon beeindruckende Bilder entstanden sind, die obendrein kostengünstig und nicht so Zeitintensiv sind.
Aber es ist gut, dass analoge Fotografie noch nicht ausgestorben ist.
Die elektronische Anfälligkeit der Digitalkameras wird der Analogfotografie auch immer nachhängen!
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gleiche Problem doch auch bei den Anhängern der alten Schallplatte. Die Nachteile der analogen Wiedergabe will niemand wissen, die digitalen CDs klingen aber angeblich nur künstlich.
Und bei den Digitalkameras vergleicht man auch schlechte digitale Anfangsgeräte mit analogen Top-Geräten.

Hingegen werden Sofortbildkameras von professionellen Filmteams benutzt. Sie kleben in ihr Storybook immer ein Sofortbild, damit der Cutter eine Zuordnung zum Drehort hat. Da geht´s aber nur um den schnellen Ausdruck fürs Einkleben.
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:24 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
billige analoge Ritsch-Ratsch Pocketkameras machen ebenso schlechte Bilder wie billige Digi-Cams - aber wenn man ein wenig Geld hinlegt, bekommt man sehr gute digitale Kameras.
Digitale Bilder professionell ausgedruckt und nicht (selbst mit überteuertem Fotopapier) auf dem 80 Euro Tintenpisser daheim, stehen analogen Fotos in nichts nach.
Für mich sehen die Farben meiner 180 € Digicam korrekt aus - ich mache aber auch nur private Fotos für den Hausgebrauch, da ist es mir auch ehrlich gesagt völlig egal, ob die Farbe des Hemdes eine nuance vom Original abweicht *g* da sehe ich auch eher den grossen Vorteil massenhaft kostenlose Fotos zu knipsen und am Ende die guten raus zu suchen, die meisten halte ich eh nur digital vor.
Im Profi-Bereich werden auch nur noch digitale Kameras genutzt, weil die Bilder unterm Strich zur Weiterverarbeitung eh digitaslisiert werden müssen
Kommentar ansehen
14.07.2013 21:06 Uhr von Knoffhoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe einen Bekannten welcher 57 Jahre alt ist.
Dieser fotografiert immer noch mit seiner betagten Minalta Spiegelreflex analog.
Der Grund, weshalb er nicht auf digital umsteigt ist der, dass er zum PC keinen Draht hat.
Man könnte meinen, er hat Angst davor.
Digital fotografieren und die Bearbeitung/Sichtbarmachung der Fotos sind meiner Meinung nach mit einem PC untrennbar verbunden.
Früher hatte ich zu analogen Zeiten meine Fotos stets zusätzlich eingescannt und eventuell auch bearbeitet.
Nun habe ich 5 Analogkameras herumliegen und seit der erschwinglichen digitalen Zeit haben sich nun auch wieder 5 Kameras angesammelt. Die letzte ist eine, welche auch 3D Fotos bewerkstelligt.
Vorteil der analogen Fotografie: Höherer Kontrastumfang, welcher mit einer Digitalen derzeit nur den sündteuren (über 30.000 Euro) vorbehalten ist.
Auch ist nun die Spannung weg. Wie sehr hat man sich früher gefreut bis endlich die mit Spannung erwarteten Abzüge da waren.
Seit der digitalen Fotografie ist jedoch das Bearbeitungsspektrum der Fotos immens gestiegen.
Keine Bildfehler (Z.B. Moiré) oder Qualitätsverluste durch´s Scannen.
Bei Raw-Format und HDR etc. bleiben unendlich viel Kreativmöglichkeiten.
Ich jedenfalls möchte die digitale Fotografie nicht mehr missen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?