14.07.13 14:58 Uhr
 277
 

"The Voice of Germany": Max Herre kommt für Xavier Naidoo

Laut Mediendienst "kress" verlässt nach Rea Garvey auch Xavier Naidoo die Jury von "The Voice of Germany". Seinen Platz wird Max Herre einnehmen, der sich in den 90er-Jahren mit "Freundeskreis" einen Namen machte.

Als Ersatz für Rea Garvy konnte der Frontmann der finnischen Band Sunrise Avenue, Samu Haber, verpflichtet werden.

Laut "kress" bleiben Nena und The BossHoss als Juroren in der Sendung. Jürgen Hörner, der Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, zeigte sich erfreut. Er ist der Meinung, dass man mit dieser Jury die Erfolgsgeschichte der Sendung fortsetzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Xavier Naidoo, The Voice of Germany, Max Herre
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 14:58 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habe mir die Sendung wie die anderen ähnlichen Formate nie angesehen. Wer sieht sich das an ? Die meisten Sendungen im Fernsehen sind Schrott und verdummen die Leute. Na ja , es gibt sicher auch welche, da macht es keinen Unterschied^^, ob sie sich das antun oder nicht^^.
Kommentar ansehen
14.07.2013 15:20 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Erfolgsgeschichte der Sendung

ROFL


Wo sind denn die Weltstars geblieben, die bei dieser Massenverblödungswaffe gewonnen haben?

VIP bei der Eröffnung von Möbel Mayer in Leverkusen?
Starauftritt am Ballermann?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?