14.07.13 14:36 Uhr
 123
 

"Pantera": Vinnie Paul will Demo-Material von Dimebag Darrell veröffentlichen

Nachdem klar ist, dass es eine "Pantera"-Reunion nicht geben wird, will Vinnie Paul, Bruder des toten Gitarristen der Band, Dimebag Darrell, unveröffentlichtes Material seines Bruders veröffentlichen.

"Wie soll Pantera ohne Dimebag Darrell wieder zusammenkommen? Das ist die Quintessenz des Ganzen. Es wieder niemals passieren", so Paul. Derzeit sei er mit der Band "Hellyeah" sehr beschäftigt. Aber wenn es die Zeit erlaube, würde er die Demo-Aufnahmen seines Bruders veröffentlichen.

Dimebag Darrell hätte sehr viel Material aufgenommen das noch nie jemand gehört hätte. Vinnie Paul will den Leuten dieses Material auf keinen Fall vorenthalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Demo, Material, Paul, Pantera
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 14:57 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War Dimebag Darrell nicht noch vor seinem Tod aus der Band ausgestiegen? Der wurde doch beim Auftritt seiner neuen Band Damageplan erschossen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?