14.07.13 14:14 Uhr
 124
 

Norwegen: Musik-Streaming sorgt für kräftiges Umsatzplus in der Musikbranche

Norwegen hat steigende Einnahmen in Sachen Musik-Sreaming. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten die Plattenfirmen ein Plus von 66 Prozent. Allerdings gingen die Umsätze aus dem Handel mit der herkömmlichen CD zurück.

Der norwegische Branchenverband IFPI verkündete außerdem, dass die gesamte Branche ein plus von 17 Prozent eingefahren hat.

In weiteren skandinavischen Ländern sehen die Zahlen ähnlich aus. Schweden verbuchte ein Umsatzplus in der Musikindustrie von 13,8 Prozent. In Finnland wurde ein Plus von 1,2 Prozent registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Norwegen, Streaming, Umsatzplus, Musikbranche
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 14:20 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fände ein Aussterben der CD überaus bedauernswert. Ich finde immer noch, dass man zur Musik auch etwas in der Hand haben muss: Booklet, irgendwelche Beilagen, Texte in Papierform usw.....finde ich einfach stilvoller.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?