14.07.13 10:54 Uhr
 241
 

Neuer US-Botschafter James Nealon wird von Bolivien abgelehnt

Laut Aussage vom bolivianischen Präsidialamtsminister Carlos Romero habe man den US-Botschafter-Kandidaten James Nealon abgelehnt. Man habe das Verfahren eingefroren, da sich Nealon kritisch über Bolivien sowie Venezuela geäußert hätte.

Das würde aus Dokumenten hervorgehen, die im Frühjahr in der Wikileaks-Affäre veröffentlicht wurden. Bolivien hatte 2008 schon den damaligen US-Botschafter Philip Goldberg ausgewiesen, da er die Opposition unterstützt haben soll.

Er beschuldigt die USA auch ihn auszuspionieren und hätte darum sein Mailkonto abgeschaltet. Er bot Snowdon nochmal Asyl an, der vorübergehend in Russland Asyl beantragt hat. Er betonte dabei, dass man alle diplomatischen Normen und internationalen Abkommen einhalten würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: