14.07.13 10:31 Uhr
 87
 

Bayern: Freie Wähler fordern Kompensation der EU-Landwirtschaft-Zuschusskürzung

Die EU hat die Zuschüsse für Landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland gekürzt, deshalb stellten die Freien Wähler im bayerischen Landtag einen Dringlichkeitsantrag, damit Bund und Länder dies kompensieren.

Ulrike Müller, landwirtschaftspolitische Fraktionssprecherin der Freien Wähler, meinte dazu: "Wenn wir [...] bayerischen kleinstrukturierten, familiengeführten Betriebe erhalten wollen, müssen die drohenden Verluste kompensiert werden."

Zusätzlich meint Müller, dass die übermäßige Förderung der europäischen Ost-Länder als Strukturausgleich mittlerweile nicht mehr nachvollziehbar sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MRaupach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, EU, Wähler, Landwirtschaft, Freie Wähler
Quelle: www.topagrar.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Freie Wähler sehen Überschwemmungsgefahr durch falsche Gullideckel
Köln/Freie Wähler: Torsten Ilg lehnt "Placebo-Bäume" im Kölner Süden ab
Berlin: "Unerträgliche Symbolpolitik" von Landrat Peter Dreier (Freie Wähler)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 10:50 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Recht haben sie, die Landwirte. Die EU kürzt Geld weil sie es an anderer Stelle Banken in den Hals kippt. Und Deutschland hat ja wenn es um andere geht auch immer Geld, warum also nicht für die inländischen Betriebe, wenn man schon spanischen Betrieben Kredite ermöglicht.

Siehe hier:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:55 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das eigentliche Problem ist also, dass es lang angekündigt "plötzlich" weniger Geld für lau gibt, nicht etwa dass die meisten Landwirtschaftsbetriebe seit Jahren nicht mehr von ihren Erzeugnissen sondern vorrangig von Fördergeldern und deren geschickter Maximimierung leben?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Freie Wähler sehen Überschwemmungsgefahr durch falsche Gullideckel
Köln/Freie Wähler: Torsten Ilg lehnt "Placebo-Bäume" im Kölner Süden ab
Berlin: "Unerträgliche Symbolpolitik" von Landrat Peter Dreier (Freie Wähler)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?