14.07.13 10:04 Uhr
 3.144
 

Hof: Katzen getötet - PETA setzt 1.500 Euro Belohnung aus

Bereits am 10.06.2013 wurden die beiden Katzen einer 44-jährigen Frau aus Hof tot aufgefunden. Das besonders barbarische an der Tat ist, dass die zwei Tiere in der Mitte ihres Körpers auseinander gerissen wurden.

Aus diesem Grund setzt die Tierschutzorganisation PETA Deutschland e. V. auch eine Prämie von 1.500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des oder der Täter führen.

Kathrin Eva Schmid (Mitarbeiterin bei PETA) fordert die Menschen auf, bei der Aufklärung der Tat zu helfen und sagt unter anderem: "Tiere müssen vor derartigen Übergriffen geschützt werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: braincontrol
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schutz, Belohnung, Hof, PETA
Quelle: www.tvo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 10:04 Uhr von braincontrol
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Ich stimme der Mitarbeiterin von PETA zu. Wer Tiere quält und tötet ist meist nur noch einen kleinen Schritt davon entfernt, sich an Menschen zu vergreifen. Habt ihr also etwas mitbekommen, dann wendet euch an PETA oder an die Hofer Polizei.
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:06 Uhr von Borgir
 
+40 | -16
 
ANZEIGEN
Ich würde PETA nur noch Überreste von diesem .... übergeben können. Wer Tieren sowas antut hat es nicht anders verdient. Die 1.500 Euro kann PETA behalten, es war mir ein Fest den Täter auseinander zu nehmen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:50 Uhr von spl4t
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn da nicht "Tierschutzorganisation PETA Deutschland e. V." stehn würde, sondern Polizei wäre ich motivierter.
PETA istn heuchlerischer Verein und sonst nix.

Aber schon ziemlich pervers Katzen auseinanderzureißen. Was da wohl im Kopf alles kaputt sein muss....
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:10 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Peta kenn ich - aber ich wusst nicht das es eine Katzen-Peta gibt.
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:13 Uhr von matoro
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
PETA = KZ für Tiere
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:57 Uhr von braincontrol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Der Titel hieß ursprünglich "Katzen getötet - PETA ..." wo das "getötet" abgeblieben ist, weiß ich auch nicht.
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:13 Uhr von STN
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Peta hat 2012 mehr als 34000 Katze und Hunde getötet (das waren 89% aller Tiere)...und das teilweise weniger als 48 Stunden nachdem sie in Peta Tierheime abgegeben wurden.

Das ist ein Wirtschaftsunternehmen (2011 - 73 Millionen Gewinn alleine in den USA), die haben absolut nichts mit Tierschutz zu tun.
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:36 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"Hof: Katzen - PETA setzt 1.500 Euro Belohnung aus"

Ein schrecklicher Titel, manche wissen anscheinend nicht, wann und wie man Bindestriche einsetzt. So jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:59 Uhr von braincontrol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HelgaMaria: Siehe meinen Kommentar weiter vorne. Hier ist ein Wort abhanden gekommen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 13:17 Uhr von turmfalke
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer zu so einer Tat fähig ist, muss Geisteskrank sein und gehört weggesperrt für immer! Als nächstes stehen Menschen zur "Zerreissprobe" auf dem Plan.Hat solchen Idioten keiner beigebracht das auch Tiere Schmerz empfinden?
Ich persönlich würde diesen Abschaum zu sämtlichen Versuchen nehmen,wo sonst Tiere gequält werden.
Ohne Ausnahme!
Kommentar ansehen
14.07.2013 13:27 Uhr von kert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
PETA USA und PETA Deutschland haben nur den Namen als gemeinsamkeit und das schadet PETA Deutschland bestimmt extrem, da PETA USA sich nicht um das wohl der Tiere kümmert.
Kommentar ansehen
14.07.2013 14:57 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Mitte auseinandergerissen?! Sowas kriegt man selbst als kräftiger Kerl nicht so einfach hin! Katzen haben eine Wirbelsäule, Sehnen u.s.w. Haben die schonmal an einen Kampfhund gedacht? Die können Katzen schon eher so zurichten.
Kommentar ansehen
14.07.2013 15:09 Uhr von Superplopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe auch mal 2 Tiere gequält, mittlerweile ist es 15 Jahre her und ich weiß heute noch wie der Leber, Darm und andere Innereien des einen Tieres aussehen. Tut mir heute noch riesig leid.

Gehöre ich jetzt eingesperrt oder bin böse? Ich sollte nicht frei rumlaufen dürfen?

Lustig lustig, manchmal wünsche ich mir es wären nicht die Tiere gewesen siondern diese Stammtischredner wie turmfalke.
Kommentar ansehen
14.07.2013 15:30 Uhr von Zeroformer
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin ehrlich und habe kein Mitleid für Tiere.
Wir sollten erst Menschen helfen, die beispielsweise obdachlos sind.
Es gibt Tiere, denen geht es besser, was Verpflegung angeht, als so manch anderer
Kommentar ansehen
14.07.2013 16:01 Uhr von Novaspace
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Zeroformer:

Ja, meinen Tieren geht es vielleicht besser,als Obdachlosen....ich finde das auch nicht schlimm.Meine Tiere gehören auch zur Familie...wildfremde Menschen nicht.Kannst ja einigen Obdachlosen helfen,sie in deine Wohnung einladen...nicht nur schlau daherreden
Kommentar ansehen
14.07.2013 16:22 Uhr von jjbgood
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich lege aus eigener tasche noch was drauf, aber nur wenn mit diesen drecksschweinen dasselbe angestellt wird, wie das, was sie den armen tieren angetan haben!
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:12 Uhr von Superplopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Zensus

Bei deinem Kommentar muss ich dir ja Recht geben, aber bei einem Punkt liegst du falsch:

In Deutschland sind Tiere keine Sache.

Wer behauptet dass Tiere vor dem Gesetz Sachen sind der lügt.

Außerdem sollte man immer bedenken dass der Mensch meistens wesentlich schneller und schmerzfreier Tiere tötet als es in der Natur geschieht - wenn man nicht gerade Hirne von lebenden Affen in Japan isst.



[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:45 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hibbelig, was stimmt mit mir denn nicht, und was habe ich im Griff?

@ Neu555

Stammtischlüge

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:03 Uhr von Cobar2k10
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Laut Gesetz ist ein Hund oder eine Katze dein Eigentum,
läuft dein eigentum auf meinem hof rum, und macht dort chaos, oder greift vielleicht mein eigentum an (vllt tauben oder so)
Dann hat der besitzer selber schuld, vielleicht vertreib ich die katze beim ersten mal, aber dann kommt sie wieder, und dann ?
Mach ich sie halt nen kopf oder wie in dem fall, um die hälfte kürzer.
Mein Gott, wenn ich zuhause meinen hühnern den kopf abhacke kümmert sich die PETA auch nicht drum, und ihr genauso wenig. Tier ist Tier, baut es scheisse, oder befindet sich dort wo es nicht hingehört, dann kurzer prozess, bamm, tod ! ende aus.

Rennt ein Wolf irgendwo in der Stadt rum, und die menschen fühlen sich bedroht, bam tod, keinen störts, bis aus irgendeiner ecke irgendwelche komischen Tierschützer kommen und ein ding draus machen -.-

Tiere sind Gegenstände !
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:12 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
PETA will wohl ein Monopol auf tötungen von tieren haben. :-)
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:15 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nur aus Neugier, wurden die Katzen geötet und dann zerrissen oder wurden sie durch Zerreißen getötet? Den Kommentaren nach gehen die meisten von letzterem aus, was wirklich haarsträubend wäre.

Nach der Streckbank zu rufen ist aber auf dem gleichen Niveau. Man kann nicht jedesmal den Mob mit Heugabeln und Fackeln herbeirufen, nur weil ein Verbrechen emotional berührt.
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:37 Uhr von braincontrol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Cobar2k10: Sorry, aber Tiere sind keine Gegenstände. Tiere sind Lebewesen, mit einem Schmerzempfinden, wie du es auch hast. Tatsächlich wurden Tieren auch Emotionen und Empathie nachgewiesen, was sie wiederrum besser macht als manche Menschen.

Wenn du deinen Hühnern den Kopf abhackst, dann kannst du das machen und dann machst du das sicherlich auch nicht mit einem Messer was total stumpf ist, nur damit das Huhn endlos lange leidet. Du machst es schnell und für das Tier auf diese Weise doch relativ schmerzlos. Was hier aber passiert ist - auseinander gerissen - das ist einfach nur abartig und tierquälerisch und genau deswegen sorgt es für Aufsehen!
Kommentar ansehen
14.07.2013 19:54 Uhr von Cobar2k10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay, wenn du es so siehst ist das sicherlich abartig,
aber weis man denn überhaupt sicher ob es ein "Mensch"
getan hat ?

In dem Video wird gesagt das nur das Vorderteil gefunden wurde. Das Video das dort zu sehen ist, ist wie immer qualitativ
nicht das beste, und man zeigt es auch nicht GANZ genau, so könnte man garnicht sagen ob Mensch, Tier, Fahrzeug, oder was auch immer das verursacht hat.

Ich bin ein Landkind, für mich haben Tiere nicht einen
solchen wert wie bei manch anderen Leuten hier,
da wo ich herkomme haben Tiere einen Nutzen, entweder man bekommt Nahrungsmittel durch sie, oder sie beschützen das Heim und die Familie, fangen mäuse was auch immer ^^
aber im endeffekt, sind es nunmal einfach nur Tiere, viele Tiere würden uns Töten wenn sie könnten. Das Leben ist nunmal so.
Kommentar ansehen
15.07.2013 01:05 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sowas tut, tötet auch menschen.

sowas muß eh härter bestraft werden. oder so hohe geldstrafen, das der verursacher sein ganzes leben in armut fristen muß.

wenn es meine katzen gewesen wären, würden "die", sobald ich es weiss, es sehr schnell merken das mit mir nicht gut kirschen essen ist, weil ihnen körperteile (hände) fehlen werden.

und ich bin kein schwäzer...ich tu sowas (bzw lasse es tun)!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
15.07.2013 03:02 Uhr von visnoctis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na das sind mir die richtigen: petatotettiere.de

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?