14.07.13 09:18 Uhr
 1.121
 

Russland/USA: Wladimir Putin bleibt im Fall Edward Snowden gegenüber den USA hart

Die USA und Russland versuchen derzeit, den durch die Edward Snowden-Enthüllungen entstandenen Schaden im Verhältnis der beiden Länder zu minimieren. US-Präsident Barack Obama besprach die Lage mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, so ein Kreml-Sprecher am Samstag.

Snowden hatte Spionage- und Überwachungsprogramme im großen Stil veröffentlicht. Der IT-Experte wird in den USA deshalb wegen Geheimnisverrates gesucht. Snowden will nun erst einmal in Russland bleiben und will dort Asyl beantragen.

Russland will dem Asyl-Antrag jedoch wohl nicht nachkommen, um die Beziehungen zu den USA nicht zu belasten. Jedoch könne er in ein anderes Land ausreisen, welches ihm Asyl aus humanitären Gründen gewährt. In den USA droht Snowden die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Wladimir Putin, Asyl, Edward Snowden
Quelle: www.format.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 10:38 Uhr von tobsen2009
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
alles nur Duckmäuser, unfassbar was für eine Macht ein Land haben kann. Hoffentlich schafft er es irgendwie in Richtung Südamerika..
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:42 Uhr von Werner36
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Russland will dem Asyl-Antrag jedoch wohl nicht nachkommen, um die Beziehungen zu den USA nicht zu belasten. "

das ist ja nichts anderen als wortbruch seitens putin, der ihm welches angeboten hatte.

schon traurig, wenn selbst russland einknickt, wenn auch nur halb. ich frage mich nur, welche beziehung sie da belasten sollen. die amis und die russen waren sich noch nie wirklich grün.

und gegen russland werden sie eh nichts unternehmen. russland ist nicht afghanistan, irak oder sonstige "kleinstaaten" die man unter druck setzen kann

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:56 Uhr von Jaegg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wer weiß wieviel wahrheit in den westlichen nachrichten wirklich noch zu diesem thema durchsickert...

darüberhinaus wäre snowden, sofern er es überhaupt erreichen würde, in latein-amerika mit sicherheit so gut wie tot bzw. "verschwunden" oder einfach einkassiert...

ich hoffe die russen kommen nochmal auf den trichter, snowdens wissen nutzen zu können und den amis mal ans bein zu pinkeln :P

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:00 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss nicht unbedingt wahr sein was die Quelle schreibt. Ich sehe schon seit dem frühen Morgen Nachrichten im TV und habe diesbezüglich auch im Internet noch nichts darüber gelesen ausser in dieser Quelle. Und Papier ist geduldig...
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:13 Uhr von Kingbee
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Jaegg

Wie ich erfahre, sind die Grenzen ndie Sowjet, sorry Russland, z.z.t. noch offen, sodass deiner Einreise bzw. deinem Umzug nach dort sicher nichts im Wege stehen würde!
Gute Reise!

[ nachträglich editiert von Kingbee ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:22 Uhr von owned1390
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"In den USA droht Snowden die Todesstrafe."
Dazu fällt mir nichts mehr ein...
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:40 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
typisch westliche medien wieder. putin selbst meinte, dass russland kein land ist, das politisches asyl einem hilfesuchenden verweigert. dass russland einem asylgesuch snowdens nicht nachkommt, ist also schierer blödsinn. hier wurde wieder der kontext verdreht. was putin gesagt hat, ist, dass snowden russisches asyl bekommt, wenn er erstens auf weitere provokative handlungen gegenüber den USA verzichtet (um das politische verhältnis zwischen USA und russland nicht weiter zu verschlechtern) und zweitens wenn snowden selbst um asyl ersucht bzw. selbst dieses beantragt. erfüllt snowden beide bedingungen, wird ihm das asyl stattgegeben.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
14.07.2013 13:18 Uhr von Adam_R.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
...dass russland einem asylgesuch snowdens nicht nachkommt, ist also schierer blödsinn. hier wurde wieder der kontext verdreht. "

Kann man so sagen. Einfacher ausgedrückt könnte man es auch so formulieren: Die News wurde proamerikanisch herausgegeben.
Kommentar ansehen
14.07.2013 15:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wie viele Politikexperten es hier mittlerweile gibt. Vor drei Monaten noch nicht gewusst wo Russland liegt, vor zwei Monaten noch nicht mal erahnt, dass Nachrichtendienste Informationen sammeln - und heute schon in der Lage, komplexe Themen mit absoluter Bestimmtheit zu diskutieren.
Kommentar ansehen
14.07.2013 18:31 Uhr von T.Eufel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Die Zahl der am Down Syndrom leidenden Möchtegern Amerikaner, die sofort die Orientierung verlieren wenn sie den Kirchturm ihres Dorfes nicht mehr sehen und hier den Leuten die Welt erklären wollen ist zum Glück weit geringer.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?