14.07.13 09:12 Uhr
 102
 

USA will direkte Gespräche mit dem Iran führen

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" werden die USA demnächst direkte Gespräche mit dem Iran beginnen. Die Verhandlungen sollen in den kommenden Wochen beginnen und es soll um das umstrittene Atomprogramm gehen.

"Wir sind offen für direkte Gespräche und wollen dem auch Nachdruck verleihen, wo wir können", so ein Regierungsvertreter.

Anfang August 2013 wird der bisherige Staatschef des Iran, Mahmoud Ahmadinedschad, von seinem Nachfolger Rohani abgelöst. Der Westen verdächtigt den Iran, dass er unter dem Deckmantel der Nutzung von Atomenergie Atomwaffen entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Gespräch, Atomprogramm
Quelle: www.format.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?