14.07.13 09:08 Uhr
 2.597
 

Experte äußert: Der Arabische Frühling ist vorbei - Furchtbare Bilanz

Gilles Kepel, renommierter Islam-Experte aus Frankreich, hat das Ende des sogenannten Arabischen Frühlings verkündet. "Wir erleben jetzt das Ende des Märchens, das davon handelt, dass Islamisten und Demokratie glücklich verheiratet sein können", so Kepel.

Die Bilanz des Arabischen Frühlings sei furchtbar, so Kepel weiter. Die betroffenen Ländern seien, Tunesien ausgenommen, in einem fürchterlichen Zustand und die kulturelle Krise sei viel zu tief greifend. Die arabische Gesellschaft stünde zwischen religiösem und zivilisatorischem Erbe.

Über Ägypten äußerte der Experte, dass das Land, sollte es umfallen, den gesamten Nahen Osten mitreißen könnte. Sekuläre Demokraten könnten weder die Islamisten besiegen noch das Land regieren. Dafür seien sie zu schwach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Experte, Bilanz, Frühling
Quelle: www.format.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2013 09:18 Uhr von Trueman80
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
"dass Islamisten und Demokratie glücklich verheiratet sein können" .......

Eselein streck Dich, ist auch ein schönes Märchen. Hätte gern einen Esel der Gold scheißt.

Hab aber nie damit gerechnet, das es dazu kommt. So ist das halt mit Märchen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 09:35 Uhr von shadow#
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Welches "Märchen"?
Das war wohl eher ein wirrer LSD-Trip vieler westlicher Regierungen...
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:09 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Bleissy

Die Religion ist oftmals das Schlimmste, was einem Menschen widerfahren kann. Sie sorgt überall für Tod, Leid und Blutvergießen. Der Mensch ist noch lange nicht bereit dazu, eine Religion als das zu begreifen, was sie sein sollte. Zumindest ist das bei den Weltreligionen so.
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:27 Uhr von Klugbeutel
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Für Demokratie müssen die Menschen genügend gebildet und das Land genügend entwickelt sein.
In einem Land, wo die Mehrheit der Menschen relligiöse Fanatiker mit dem Intelekt eines Drittklässlers sind kann es keine Demokratie geben.
Das Grundprinzip der Demokratie ist die Terennung von Relligion und Staat, was mit dem fundamentalen Isalm nicht vereinbahr ist.
Mit islamisten kann man nicht Diskutieren, die sind wie Hunde, verstehen nur Belohnung und Bestrafung und brauchen ein starkes Härrchen.
Deshalb sind ausnahmslos alle Islamischen Länder entweder Diktaturen, in denen Ordnung herrscht. Oder sie versinken im Chaos weil die westlichen Geheimdsienste oder das Westliche Millitär dort versucht ihre westliche Demokratie überzustülpen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:23 Uhr von zerokooler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Mit islamisten kann man nicht Diskutieren, die sind wie Hunde, verstehen nur Belohnung und Bestrafung und brauchen ein starkes Härrchen."

Stimme ich teils zu, siehe Erdogan und seine Groupies, als würde man mit einer Wand reden. Die Salafisten sind aber viel schlimmer, die würde ich verbieten wie die Rechtsradikalen, bei denen macht jede Diskussion keinen Sinn. Wie die AKP haben die keine Moral, aber diktieren dir wie du leben sollst.
Aber eben, ich hatte die Hoffnung bereits vor 10Jahren aufgegeben, aber die Türken gingen auf die Strassen, auch die Leute die von der AKP enttäuscht wurden.
Man darf einfach nicht den Fehler machen, die anderen zu unterdrücken, man muss sie mit in die Verantwortung nehmen zusammen Lösungen ausarbeiten.
Leider sind die muslim Brüder, Salafisten, AKP noch weit davon entfernt.
Kommentar ansehen
14.07.2013 12:45 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es war ein kurzer Frühling und es wird ein sehr langer Winter folgen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 13:12 Uhr von farm666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wem überrascht das? Einfach sich selbst überlassen und ein Mauer drum bauen
Kommentar ansehen
14.07.2013 17:46 Uhr von Nightvision
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schon wieder ein sogenannter Experte, der die Welt an seinem Wissen teilhaben lässt. Ich denke "es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist", ist die bessere betrachtungsweise^^.
Kommentar ansehen
14.07.2013 21:59 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
domino-theorie 2.0

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?