13.07.13 19:48 Uhr
 682
 

Justizdrama: Mädchen wurde erst missbraucht, dann Eltern entzogen

Nachdem es so aussieht, als habe sich alles gegen sie verschworen, weiß ein Ehepaar aus dem Kreis Birkenfeld nicht weiter. Erst wurde ihre damals fünfjährige Tochter sexuell missbraucht und nun droht ihnen der Entzug des Sorgerechts für ihre Tochter.

Das Kind ist als es fünf Jahre alt war, erstmals von ihrem Onkel missbraucht worden. Der Missbrauch ging bis es 14 wurde und alles herauskam. Der Kinderschänder wurde zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt und vorzeitig wieder entlassen.

Das Mädchen besuchte später eine Therapeutin und outete sich als lesbisch. Als es zu Problemen kam, verließ sie das Haus und kehrte nicht mehr zurück. Den Eltern wurde darauf das Sorgerecht entzogen. Nun glaubt das Paar, dass das Jugendamt an ihr Vermögen ran will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Eltern, Sorgerecht
Quelle: www.rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2013 23:20 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das Jugendamt mit dem Geld der Eltern zu tun???? Die Eltern scheinen aber keine Ahnung von Geld zu haben, das Jugendamt kann und darf überhaupt nicht an das Vermögen der Eltern. Ausser die haben es Schuldhaft zugelassen und von der Sache gewusst.
Kommentar ansehen
14.07.2013 07:33 Uhr von hede74
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll diese Überschrift? Sie klingt so, als hätte man den Eltern aufgrund des Missbrauchs das Sorgerecht entzogen, was ja völlig falsch ist.

Das Mädchen selbst wollte 3 Jahre später nicht mehr bei den Eltern wohnen, laut den Eltern alles Schuld der Therapeutin. Ob das stimmt, keine Ahnung, die Therapeutin wird mit Sicherheit etwas anders sagen. Aber wenn eine 17-Jährige beim Jugendamt sagt, sie will nicht mehr zu Hause wohnen, muss es reagieren. Hier liegt kein Justizdrama vor, viel eher ein Familiendrama.

P.S. Ich weiss allerdings auch nicht, wieso das Jugendamt an das Vermögen des Paares kommen sollte., selbst wenn den Eltern das Sorgerecht entzogen würden. Außerdem, das Mädchen ist bald 18, dann kann sie eh wohnen, wo sie will und das Jugendamt hat dann eh nichts mehr zu sagen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 10:20 Uhr von HelgaMaria
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Fox70

Nicht wundern, bei Laberschmal/Jammerlan ist jedes zweite Wort "Admins", mit dem kann man nicht diskutieren oder streiten.

Habs versucht und nun aufgegeben. Selbst als es mir leid tat und ich Frieden anbot, fiel eine Nachricht später wieder das Wort "Admins". Das macht keinen Spass.
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:13 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Editieren
Das Jugendamt ist keinesfalls befähigt an das Vermoegen der Eltern zu kommen. Es kann nur, wenn die Eltern sich strafbar gemacht haben, Anzeige erstatten.

Was das Jugendamt fordern kann, ist die Unterhaltskosten ihrer Tochter anzufordern.
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:45 Uhr von Seravan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich vermisse noch einen Kommentar vom Autor, das sowas typisch deutsch istuns im Islam nicht passiert.
Kommentar ansehen
14.07.2013 14:40 Uhr von Nothung
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Birstantineral, dass der Onkel eine weitere Nichte missbraucht hat, hast du vergessen zu erwähnen.

Furchtbar, zu was manche Ungläubigen fähig sind!
Kommentar ansehen
15.07.2013 10:39 Uhr von psycoman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Das Kind ist als sie fünf Jahre alt war, erstmals von ihrem Onkel missbraucht worden."
Das Kind ist als es fünf Jahre alt war, erstmals von seinem Onkel missbraucht worden.

"Der Missbrauch ging bis sie 14 wurde "
bis es 14 Jahre alt wurde...

"Das Mädchen besuchte später eine Therapeutin und outete sich als lesbisch. Als es zu Problemen kam, verließ sie das"
verließ es das Haus

"Den Eltern wurde darauf das Sorgerecht entzogen. Nun glaubt das Paar, dass das Jugendamt an ihr Vermögen ran will. "
Vermögen heran will.

Wieder einmal gruselige Grammatik

@News:
Die News ist doch Unsinn. Das Jugendamt kommt doch nicht an das Vermögen der Eltern heran. Und wenn das Kind ausziehen möchte, dann wird das schon irgendwo begründet sein.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?