13.07.13 18:02 Uhr
 993
 

Massensturz bei Stierhatz in Pamplona - Stiere trampelten über die Menschen

Bei der alljährlichen Stierhatz im nordspanischen Pamplona ist es heute zu einem Massensturz gekommen. Nach Augenzeugenberichten stürzten dabei 150 bis 200 Menschen übereinander. Die Stiere trampelten über Dutzende am Boden liegende, meist junge Männer.

Der Unfall ereignete sich, als viele der Teilnehmer versuchten, im letzten Augenblick in die Arena zu laufen. Dadurch hatte sich ein Menschenkneuel gebildet. 21 Menschen wurden bei dem Unfall teils schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Ein 19-Jähriger aus dem Baskenland schwebt in Lebensgefahr. Bei der traditionellen Stierhatz, welche zu Ehren eines Schutzheiligen ausgetragen wird, gibt es in jedem Jahr Verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Stier, Baskenland, Pamplona
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2013 18:14 Uhr von TausendUnd2
 
+48 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid.
Kommentar ansehen
13.07.2013 18:17 Uhr von Strassenmeister
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter so.Schwingt die Hufe,Jungs!
Kommentar ansehen
13.07.2013 18:18 Uhr von Juventina
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Nö, aber sowas von kein Mitleid...
Kommentar ansehen
13.07.2013 18:23 Uhr von zoc
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Evolution .... so muss dass ... sorry.
Kommentar ansehen
13.07.2013 18:31 Uhr von kontrovers123
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Das geschieht den Menschen so recht!

1. weiß jeder, dass die Stiere mit medizinischen Mitteln zum Wahnsinn gebracht werden.

2. Die Tiere werden gequält und grundlos getötet.

3. Wenn das Tradition ist, sollte Spanien anfangen wieder Hexen zu verbrennen, war auch mal Tradition!

4. Ich hoffe, dass die Männlichkeit dieser jungen Männer verloren geht. =)
Kommentar ansehen
13.07.2013 19:04 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
darvin award
Kommentar ansehen
13.07.2013 19:37 Uhr von pippin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kaeseschmierer:
Genau das ging mir gerade auch durch den Kopf!
Ein Unfall ist zumeist etwas Unvermeidliches, egal ob selbst- oder fremdverschuldet.
Aber diese Stierhatz-Klamotte ist einfach pure Dummheit, die das Schicksal mit einfachsten Mitteln herausfordert.
Im Grunde sind die Teilnehmer durch die Reihe potenzielle Anwärter auf den Darwin-Award ... zumindest haben sie sich den Titel ehrenhalber verdient, wegen erwiesenermaßen reichlich vorhandenen Potenzial zur Selbstausschaltung aus dem Genpool.

Auch ich habe für die Verletzten keinerlei Mitleid!
Kommentar ansehen
13.07.2013 20:03 Uhr von HackeSpeck
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Geil !!!!
Ich wünsche jedem der Anwesenden stehts ein Horn zwischen die Beine.
Kommentar ansehen
13.07.2013 20:04 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Yeeeha Stiere
Kommentar ansehen
13.07.2013 20:40 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss hierbei grinsen:
Pics: (Ich tippe auf den blonden oder auf den im Video bzgl. Lebensgefahr)
http://www.liveleak.com/...
Vid:
http://www.liveleak.com/...

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
13.07.2013 21:16 Uhr von Trallala2
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2013 21:27 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala2

Sorry das wir nicht kapieren dass diese Herren sich erst als Männer fühlen wenn sie vor Stieren davon laufen.

Jemand der ein Tier zu seinem vergnügen Quält oder tötet kann ich meinen Augen auch dabei drauf gehen. Sein Problem.

Aber es ist ja so irre witzig und cool nen bischen die Tiere zu ärgern.
Kommentar ansehen
13.07.2013 21:36 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst in den Kommentaren der spanischen Tageszeitungen wird das mit fast den gleichen Kommentaren wir hier auf SN bedacht.
Ist ist also wohl ein Großteil selbst der Einheimischen gegen diese Tierquälerei.
Kommentar ansehen
13.07.2013 22:23 Uhr von Trallala2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Redculli

Das denkst du nur deswegen so, weil du nicht da lebst. Frauen können noch so (bewusst) dagegen sein, wenn du denen aber erzählst, dass du da mit gelaufen bist, wird (unbewusst) sich ihre Einstellung zu dir ins positive ändern.

Frag mal einen Arzt ob der Mann als solches zu jedem Zeitpunkt seines Lebens gleich gefährdet ist. Sie werden dir bestätigen, dass es statistisch drauf zugehen oder Knochen zu brechen, so in der Pubertät und paar Folgejahren ist. Männe machen es unbewusst, aber sie bringen sich permanent in Lebensgefahr. Der Sinn ist - wie gesagt unbewusst - das andere Geschlecht zu beeindrucken. Frauen mögen keine Pussies. Bewusst natürlich schon. Wenn die Zeitschrift Emma den Perfekten Mann beschreiben sollte, dann ist nett, weint gelegentlich, hat Gefühle, saugt die Wohnung, kocht und spült das Geschirr. Und wenn du in einer Frauenrunde erzählst, dass du diese Eigenschaften hast, dann werden sie dir alle auf die Schulter klopfen und sagen, dass du wohl der perfekte Mr Right bist, aber letztendlich interessiert sei der Typ, der in Pamplona bei einem Stierlauf mitgemacht hat.

Ich verlange nicht, dass du das verstehst, ist aber so.
Kommentar ansehen
13.07.2013 22:34 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, kein Darwin. Die haetten´s verdient fuer exzessive Dummheit.
Kommentar ansehen
13.07.2013 22:58 Uhr von Trallala2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Redculli

Tut mir leid, aber das ist keine persönliche Meinung, ich gebe eigentlich nur die wissenschaftliche Erkenntnisse wieder. Das wird dir jeder Wissenschaftler so bestätigen. Deshalb habe ich auch den Unterschied mit bewusst und unbewusst genannt. Wenn du eine Frau bewusst fragst, wird sie dir bestimmte Eigenschaften nennen, die sie an einem Mann schätzt. Unbewusst steht sie aber auf andere Eigenschaften. Das ist keine persönliche Meinung, das wird dir jeder bestätigen der sich hauptberuflich mit dem Thema beschäftigt.
Kommentar ansehen
13.07.2013 23:02 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und sowas ist in der EU? Tierquälerei zur Volksbelustigung widerstrebt wohl jedem Menschen mit etwas Verstand. Wenn die EU sowas toleriert oder sogar als Kulturgut gutheißt, möchte ich gern raus aus der EU.
Kommentar ansehen
13.07.2013 23:08 Uhr von Trallala2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wombie

Etwas Offtipic!

Mir gefällt dein Text über die Toleranz. Sieh mal, der wundert mich eigentlich gar nicht. So in der Art wird er von Atheisten schon seit Jahren verbreitet. Irgendwie glauben Atheisten anders zu sein und die ersten in der Geschichte die einen legalen Grund für ihren Hass zu haben.

Wenn man die Geschichte beobachtet, dann ist sie voll mit Rechtfertigungen. Es gibt in der Geschichte so gut wie keinen Genozid, der nicht mit irgendwas gerechtfertigt wurde. Es gab auch keine Verfolgung ohne eine Rechtfertigung. Und alle waren gut formuliert und in sich logisch. Und nun kommen Atheisten und schreiben wieso sie das verdammte Recht haben intolerant, also ungerecht gegenüber den anderen zu sein. Nun ja, man mag über Atheisten denken was man will, die Welt retten werden sie garantiert nicht ;)
Kommentar ansehen
13.07.2013 23:27 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schutzheilige kann sich wohl nicht um so viele Idioten gleichzeitig kümmern.

Wer da verletzt oder gar getötet wird hat es nicht anders verdient. Den Scheiss sollte man endlich abschaffen.
Kommentar ansehen
14.07.2013 00:39 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich erstaunt die Eindeutigkeit der Kommentare, die ich ebenfalls befürworte. Es ist unglaublich, dass die EU jeden Scheiß reglemtiert, aber hier mit blindem Auge wacht...
Kommentar ansehen
14.07.2013 11:56 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trallala2:

Wer derartige "Dosenöffner" braucht, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Ich persönlich wünsche niemandem den Tod, aber einen ordentlichen Dämpfer haben die Typen allemal verdient.

Und jetzt komm´ mir bloß nicht mit dem "Argument", das "wäre schon immer so gewesen, das ist halt Tradition". Es war auch lange Zeit "gute Tradition" missliebige Frauen als Hexen auf den Scheiterhaufen zu stellen oder auf Kreuzzügen jedem Andersglaubenden "mal eben" den Kopf von den Schultern zu säbeln.

Irgendwann sollte jeder einigermaßen intelligente Mensch erkennen, dass eine "Tradition" ihre beste Zeit hinter sich hat und einfach als ein Teil der Geschichte abgeschlossen werden muss.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?