13.07.13 16:35 Uhr
 416
 

Afghanistan: Pentagon baut sich riesigen Hightech-Palast - doch keiner nutzt ihn

Noch rund ein Jahr wird das US-Militär in Afghanistan sein und erst jetzt wurde ihr neues Hauptquartier dort fertig. Das riesige sowie moderne Gebäude hat 34 Millionen Dollar verschlungen.

Das kuriose: Die US Truppen werden nie einziehen. Es wird wegen des baldigen Abzugs schlicht nicht mehr benötigt. Nun wird nach einer Lösung gesucht.

Eine Lösung wäre, dass Gebäude einfach wieder abzureißen. Die andere Möglichkeit wäre, es den verbündeten Gruppen zu überlassen. Doch die wären vermutlich mit den extremen Unterhaltskosten überfordert.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Pentagon, Hightech, Palast
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2013 23:53 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
34 Millionen Dollar sind nciht viel für ein Gebäude.
Kommentar ansehen
14.07.2013 04:52 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Atomwaffenlager, man weiss nie wann man es wieder braucht...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?