13.07.13 09:15 Uhr
 637
 

Bayrischer Banker sieht in Bankenrettungsplänen der EU Ähnlichkeit mit den Nazis

Der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern, Stephan Götzl, hat auf einer Veranstaltung des Verbandes scharfe Kritik an der EU-Kommission geübt. Die Vorstöße der Kommission um Pleitebanken abzuwickeln sei mit dem Ermächtigungsgesetz der Nazis vergleichbar.

"Finger weg von der genossenschaftlichen Institutssicherung. Keine Haftung der deutschen Sparer und Kreditinstitute für die Sanierung von maroden Banken in den europäischen Krisenländern. Wir in Deutschland haben schlechte Erfahrungen mit Ermächtigungsgesetzen gehabt", so Götzl in seiner Rede.

Brüssel reagierte auf die Worte Götzls geschockt. Das Ziel des Vorschlags sei, dass man den Steuerzahler in Europa bei Bankenpleiten schützen wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Banker, Nazis, Ähnlichkeit
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!