12.07.13 19:53 Uhr
 229
 

Automatisiertes Fahren: Neu entwickeltes System soll Autofahrer ersetzen

Die Universität Ulm hat ein System entwickelt, das jetzt offiziell in einem Erprobungsfahrzeug Verwendung findet und in der Stadt ausprobiert werden darf. Die Ausnahmegenehmigung hierfür wurde vom Regierungspräsidium Tübingen erteilt.

Bei dem System handelt es sich um ein automatisiertes Autofahren, dass einen umgebauten Mercedes-Benz der E-Klasse steuert. Dabei werden Geschwindigkeit und das Halten der Spur elektronisch gesteuert.

"In ungefähr 20 bis 30 Jahren können wir uns von unserem Fahrzeug bedenkenlos zum Stadtbummel chauffieren lassen. Auf Autobahnen und Landstraßen wird automatisiertes Fahren schon früher zur Routine. Viele Automobilhersteller arbeiten schon fleißig daran", so Professor Klaus Dietmayer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autofahrer, System, Fahren, Neu
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen