12.07.13 18:15 Uhr
 302
 

Mexiko: Wissenschaftler entdeckten bis zu 2.000 Jahre altes Sammelgrab

Im Süden des Bundesstaates Veracruz, in Mexiko, haben Wissenschaftler nun eine Sammelgrabstätte gefunden.

Die Grabstätte ist bis zu 2.000 Jahre alt und wurde wohl von mehreren vorspanischen Kulturen genutzt. Die 30 Gräber enthielten zahlreiche Keramikfiguren und Tierknochen.

Den Teotihuacan-, Maya-, Nahua- und Popoluca-Kulturen konnte man Keramikfiguren zuordnen. Alle weiteren wissenschaftlichen Auswertungen werden noch einige Monate dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Fund, Wissenschaftler, Sammelgrab
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 18:15 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe zuerst Samenraub gelesen und an Spenci gedacht...

Naja die News kommt von Spenci, wenigstens mit einer Sache hatte ich recht xD

+++ :)

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
13.07.2013 05:27 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...Mordopfer der Drogen-Mafia vor 2000 Jahren...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?