12.07.13 18:15 Uhr
 301
 

Mexiko: Wissenschaftler entdeckten bis zu 2.000 Jahre altes Sammelgrab

Im Süden des Bundesstaates Veracruz, in Mexiko, haben Wissenschaftler nun eine Sammelgrabstätte gefunden.

Die Grabstätte ist bis zu 2.000 Jahre alt und wurde wohl von mehreren vorspanischen Kulturen genutzt. Die 30 Gräber enthielten zahlreiche Keramikfiguren und Tierknochen.

Den Teotihuacan-, Maya-, Nahua- und Popoluca-Kulturen konnte man Keramikfiguren zuordnen. Alle weiteren wissenschaftlichen Auswertungen werden noch einige Monate dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Fund, Wissenschaftler, Sammelgrab
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 18:15 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe zuerst Samenraub gelesen und an Spenci gedacht...

Naja die News kommt von Spenci, wenigstens mit einer Sache hatte ich recht xD

+++ :)

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
13.07.2013 05:27 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...Mordopfer der Drogen-Mafia vor 2000 Jahren...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?