12.07.13 14:58 Uhr
 118
 

Schwelm: 86-jährige Frau ausgeraubt - Vermeintlicher Bekannter ist Räuber

Am gestrigen Donnerstag wurde eine 86-jährige Rentnerin in ihrer eigenen Wohnung in Schwelm ausgeraubt.

Die Frau erwartete einen Bekannten und öffnete die Tür. Als sie dort einen Unbekannten Mann sah, versuchte sie die Tür vergebens zu schließen. Der Mann schubste sie zu Boden.

Der Täter entwendete Bargeld und eine Scheckkarte und konnte anschließend flüchten. Die Frau konnte eine umfassende Täterbeschreibung abgeben, mit der die Polizei nun nach dem Mann sucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Räuber, Bekannter
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 16:24 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn ein ´vermeintlicher Bekannter´? Also entweder kenn ich jemand oder eben nicht. Anders rum wird aber ein Schuh draus: Vermeintlicher Räuber ist ein Bekannter.
Kommentar ansehen
12.07.2013 19:20 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: vielen dank für die erklärung!

aber egal wie rum nu - solche spannenden sachen passieren bestimmt nur in schwelm.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?