12.07.13 14:46 Uhr
 258
 

Bosnien: 50.000 Menschen gedenken der Massaker von Srebrenica durch Serben

In Bosnien-Herzegowina haben an die 50.000 Menschen an die 1995 ermordeten muslimischen Bosnier in Srebrenica gedacht. Damals wurden vor den Augen der UNO-Soldaten an die 8.000 Männer und Jungen gefoltert und auf eine schreckliche Art und Weise umgebracht (ShortNews berichtete).

Im vergangenen Jahr versammelten sich in der türkischen Metropole Ankara Menschen, um an das Massaker von Srebrenica zu erinnern. Im Rahmen eines Projekts wurden dabei 8,372 Schuhe im Aliya Izzetbegovic Park gesammelt.

In seiner Eröffnungsrede des internationalen Symposiums sagte der türkische Präsident Abdullah Gül: "Der Islam und Migranten sind seit Jahrhunderten Realität in europäischen Staaten." Er warnte vor ähnlichen Vorkommnissen wie in Srebrenica.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Massaker, Bosnien, Serben, Srebrenica
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron
Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2013 12:58 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Du bist eine schwierige Person. :)
Manche Kommentare finde ich so sinnvoll und andere Kommentare, wie hier, drohen mit Massendeportationen. Und die Angst vor einem Krieg sollte nicht der einzige Grund sein, wieso man eine Minderheit nicht