12.07.13 14:37 Uhr
 8.176
 

Schwache PC Verkaufszahlen deuten auf ein Ende des "Personal Computers" hin

Das Forschungsinstitut Gartner hat Verkaufszahlen veröffentlicht, die auf das Ende des "Personal Computers" wie auch des Laptops hindeuten.

Grund für die immer tiefer fallenden Absatzzahlen sind die neuen, flachen und leichten Tablet-Computer, die in Zukunft den PC sogar vollkommen ersetzen könnten.

Insgesamt wurden im Frühling 2013 lediglich 70 Millionen PC-Geräte weltweit verkauft. Dies ist klar zu wenig und wenn man die Trendkurve betrachtet, scheint keine Besserung für PC-Hersteller in Sicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, PC, Computer, Tablet
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 14:43 Uhr von Superplopp
 
+119 | -4
 
ANZEIGEN
Das glauben die doch selber nicht.

Man braucht halt nicht jedes Jahr einen neuen PC, neue Smartphones und Tablets schon eher.

Welcher Gamer will schon auf sio einem dummen Tablet spielen? Wer mit Maus und Tastatur schießen will der wird einen richtigen PC bevorzugen.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 14:52 Uhr von erw
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Meldung gabs schon mehrmals dieses Jahr. Und klar... die meisten brauchen keine Rechenpower, aber der PC wird deswegen nicht aussterben. Intel buat sein PC-Geschäft langsam auf AiO-PCs um, was zu verkraften ist. Zumindest, wenn man noch normale PCs kaufen kann... solange die Rechenleistung nicht stimmt oder Streamdienste adäquat funktionieren, wird es keinen medialen Sprung geben.

Tablets und Smartphones mit ihrer Touchscreensteuerung sind weit schlechter als Maus und Tastatur. Es fehlt ihnen an lokalisierenden Tasten, Feedback und der große Bewegungsspielraum der Ellenbogen/Schultern. Dazu kommt die zu penible Ansteuerung. Ich kann mit meinem Daumen nicht gezielt tasten, da es je nach Winkel des Tastens eine andere Stelle am Daumen erwischt als gewollt. Damit lässt sich kein Spiel richtig spielen, dass da Wert drauf legt. All das kann man nicht von heute auf morgen lösen und die technische Realisation von heute sieht auch nicht so aus, als würde sich das so schnell ändern. Es ist nicht umsonst so, dass Gameloft-Shooter so einfach in ihrer Bedienung gemacht wurden, man könnte kein Level schaffen, wenn man auf dem Schwierigkeitsgrad eines PC-Shooters spielen würde... die Steuerung ist einfach behindert.
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:05 Uhr von JustMe27
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und nein, da viele PC-Nutzer ihre Geräte selbst zusammenstellen und dabei bei verschiedenen Händlern kaufen, je nachdem, wo P/L grade am besten sind. Und dann selber bauen. Der Absatz fertiger PC geht seit Jahren zurück, weil der Zusammenbau auch für Laien inzwischen machbar ist, vllt mal von der Fuddelei bei den ein- und zweipoligen Minis bei Start, HDD-LED und Reset, aber selbst dafür gibts brauchbare Anleitungen.

Und im besten Fall kann man sich einen PC für unter der Hälfte des Ladenpreises zusammenschrauben, wenn man zb. RAM oder CPU gebraucht kauft, denn wenn die Dinger nicht grad mal ein Hitzeproblem hatten, gehen sie eigentlich auch kaum kaputt.

Ich hab letztens so erst einen Mittelklasse-Gaming-PC für 230€ Material zusammengebastelt, Arbeitszeit natürlich nicht berechnet, da es ein Gefallen war, und außerdem machts mir Spaß.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:08 Uhr von psycoman
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Und Tablets sind was? Computer.

Die Form des Desktop-PC´s geht vielleicht zurück, weil die Leute Laptops, Tablets usw. haben, aber deshalb stirbt der PC nicht aus. Mac sind auch PCs, auch wenn das die Apfelfreunde nicht gerne hören.
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:14 Uhr von Pistenrocker
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
habe ich vor 10 jahren auch schon gehört HAHAHA ...
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:27 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Alles nur eine Werbemasche um Menschen die einen neuen Computer brauchen darauf aufmerksam zu machen das das out ist und sie doch bitte Tablets kaufen sollen.

Das machen die Leutchen dann, sind bgeistert und merken dann irgendwann das sie doch durchaus noch einen PC gebrauchen können.

Richtigter wäre wohl zu sagen das immer weniger Menschen überteuerte Fertig-PCs kaufen und sich diese dank immer mehr Online Shops selber zusammenbauen lassen.

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:31 Uhr von incredibledog
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
1) Selbstgebaute PCs werden gar nicht mitgezählt, was schon einen nicht gerade kleinen Teil ausmacht.

2) Ich habe selber ein Tablet und es kann in keinster Weise meinen Desktop ersetzen, dafür ist es hervorragend für Filme unterwegs oder E-Books lesen geeginet. Klar, der Casual-nutzer der nur Angry Birds zockt, seine E-Mails checkt und ein bisschen im Internet surft braucht nicht mehr, aber zum Gaming, Video/Photo/Audio-Bearbeitung, Aufnehmen & Produzieren, Datenverwaltung etc. eher ungeeignet.

Insofern hat beides seine Daseinsberechtigung, aber das Eine ersetzt das Andere nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:33 Uhr von Omertabam
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich auch nur ein bisschen damit auseinander setzt weiß ganz genau das der PC nie austerben wird... Er wird vllt. kompakter aber ganz vom Markt wird er nicht verschwinden...
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:38 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Markt wird lediglich kleiner. Ein Ende ist deswegen trotzdem noch nicht zu sehen. Schallplatten gibt es schließlich auch noch. Es werden sich auch hier in Zukunft Menschen PCs kaufen, nur halt weniger. Immer diese "Skandale"...tsts
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:50 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ja da heulen sie wieder, weil die erwarteten Verkaufszahlen nicht erreicht werden! Abwrackprämie für PC´s? Da wird immer auf Teufel komm raus produziert und der Verkauf geht zurück! Blöde Welt!
Jetzt ein Krieg, alles kaputt, von vorne anfangen und produzieren wie die Bekloppten! Das wär´s, wah???
Oder die Dinger gleich so bauen, dass sie nach 6 Monaten defekt sind!
Am besten, eine elektromagnetische Schockwelle rund um den Globus, und der Absatz ist für Jahre gesichert!
Zu letzterem können wir schneller kommen, als mancher denken kann!
Was muss man eigentlich zu sich nehmen, um so einen Mist zu verzapfen?

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindest wer beruflich damit arbeitet - oder absolute Rechenpower benötigt, wird weiterhin den PC verwenden. Ich denke nicht, dass der Daimler-Konzern die Buchhaltung auf Smartphones oder Tablets verlagert.
Wobei ja demnächst mindestens ein Tablet mit 27" erscheint, das auch in Büros passt:
http://www.heise.de/...

Bin gespannt, womit wir in 20 Jahren im Tonstudio arbeiten, falls die PCs wirklich ausfallen. Vielleicht gibt es dann von Roland oder Avid 19-Zoll-Geräte die einem PC entsprechen.
Zum Digitalisieren nehmen wir ja auch Plattenspieler oder Tonbandmaschinen aus den 70er oder 80er. Danach wurde nie was besseres mehr gebaut.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 16:00 Uhr von Frankone
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also in meinem Geschäft fängt das Geschäft mit PC´s, vor allem Nach- und Aufrüstungen seit diesem Jahr wieder an zu brummen.

Mit den statistischen Zahlen sind wohl vor allem Billig- und Schrottanbieter wie Aldi & Co gemeint...

Wer will denn schon ein 27" Notebook oder Tablett auf dem Tisch haben ?!

Wer will denn schon viele Programme ohne Mouse bedienen ?!

Es gibt nichts Besseres als einen schönen Standard-PC unterm Tisch, wo man Komponenten tauschen kann wann man will oder wenn es auf Grund höherer Anforderungen nötig ist.

Die anderen Geräte schmeißt man dann weg oder wie ?

Die Leute werden langsam umweltbewußter...
Kommentar ansehen
12.07.2013 16:14 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Leute ... Leute ...

ihr könnt so skeptisch sein wie ihr wollt, aber gerade heute Morgen im Radio wurde in den Nachrichten erwähnt, dass der russische Geheimdienst künftig nicht mehr mit PCs, sondern mit Schreibmaschinen arbeiten wird. ( Siehe auch hier: http://www.welt.de/... )

Ich mein´ ... gibt es ein deutlicheres Anzeichen dafür, dass es für PCs dem Ende entgegen geht? ;-)


Mal ein bisl ernsthafter:
Im Privatbereich ist´s verständlich, wenn der schwerfällige Desktop- oder gar Tower-PC immer mehr durch Notebooks und Tablets verdrängt wird. In der Arbeitswelt ist es allerdings für die meisten Aufgaben nur schwer denkbar, völlig auf PCs zu verzichten. Von daher mag es gut sein, dass es einen Marktrückgang gibt, allerdings ein Aussterben ist deshalb dennoch keineswegs in Sicht.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 16:38 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was noch dazukommt, ist, dass die PC-Entwicklung momentan etwas stagniert. Klar, es kommen dauernd neue Prozessoren raus, aber was bringt das, wenn mein fast 5 Jahre alter (!) Phenom II die in den Benchmarks vernichtend schlägt? Oder die Programme gar nichts mit 6, 8, 12 Kernen anfangen können? Da liegt auch das problem im Moment, weil kleiner geht kaum mehr, und mehr Leitung bringen die neuen Prozis auch wie gesagt kaum, grade für den Privatanwender reichen auch heute 4 Kerne noch locker aus.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 16:44 Uhr von losmios2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jaja... wer hat die daten rausgegeben? apple, samsung?

hab mir erst neulich nen neuen rechner gegönnt, brauch nun aber halt nich jedes jahr nen neuen... nichtmal als gamer brauch ich den neusten scheiß..

das dumme ist, das dumme, infantlie menschen sich von solchen "news" oder "studien" oder wie auch immer lenken lassen getreu dem motto: computer sind scheiße? na dann kauf ich mir nen tablet... facepalm xD

außerdem vermute ich recht stark, das immer mehr user sich ihr dingens selbst zusammenklöppeln... klar das dann nicht mehr soviele rechner gekauft werden, dafür wird aber mehr hardware verkauft, oder nicht?

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 17:21 Uhr von Miauta
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Versucht mal ernsthaft aufm Smartphone zu surfen...also ich bekomme da ausraster bei wenn ich schon Online Banking aufm Smartphone nutzen muss und es keine APP dafür gibt!

Träumt weiter. Wobei der großteil der Menschen eh keine Ahnung mehr hat wie ein PC funzt....kennen alle nur ihr kack iPhone...Bei Excel ne Zelle einfügen ist schon zu schwer
Kommentar ansehen
12.07.2013 18:05 Uhr von Maglion
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
schon das Wort "VOLLKOMMEN" in der News, zeigt ja, dass diese News einfach nür Müll ist.

Denn es gibt heute so gut wie kein Produkt, das vollkommen durch ein anderes abgelöst wird, denn es gibt immer Menschen, die an alte bewährtem festhalten.

Bis heute hat ja der PC noch nicht mal die Schreibmaschine vollkommen abgelöst, genauso wenige, wie die CD die Schallplatte vollkommen abgelöst hat.

PCs und Workstations wird es immer geben, da es immer Anwender geben wird, die so viel Rechenleistung benötigen, dass man dafür große PC-Gehäuse benötigt. Es gibt ja zu hochwertigen Games und Anwendungen keine Alternative zu PCs, wenn man Wert auf maximale Qualität legt.

Klar ist aber auch, dass die typischen Durchschnittsanwender keine PCs mehr benötigen, aber da geht der Trend in zwei Richtungen: Notebooks und Tablets

Wer viel tippen möchte/muss, wird nie mit einem Touchscreen glücklich werden und bevorzugt dann ein Notebook. Wer aber eher wenig schreibt, weil er hauptsächlich nur spezielle Apps benutzt und im Internet surft, dem reicht auch ein Tablet.

Ein Smartphone wird nie ein vollwertiger Ersatz für Geräte mit größerem Bildschirmen, da die Ergonomie Grenzen setzt. Klar kann man, aber wer die Wahl hat, wird andere Geräte bevorzugen.

Aktuell rücken auch TV-Geräte immer mehr in Bereiche vor, die bisher PCs vorbehalten waren.

Tatsache ist, dass immer mehr Geräte heute Aufgaben übernehmen können, die früher dem PC vorbehalten waren, das führt aber nicht zu einer vollkommen Verdrängung, sondern zu einer weiteren Spazialisierung und ein wachsendes Angebot an IT-Geräten und eine Verschiebung von Marktanteilen.
Kommentar ansehen
12.07.2013 18:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Same News every Year...
Kommentar ansehen
12.07.2013 18:15 Uhr von maximus76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach, ist die pc industrie wieder mal am jammern??? ihr tut mir ja sooo leid...!

dann macht die dinger doch noch billiger, damit ich endlich meinen uralt pc durch nen preiswerten neuen ersetzen kann.
Kommentar ansehen
12.07.2013 18:25 Uhr von newschecker85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mein PC is is Marke Eigenbau. Weil dies kommt mir günstiger, und ich weiß woran ich bin.

So habe ich mir meinen Traum-PC vor 2 Jahren für grad mal 800 euro zusammengebastelt, der so im Laden bei weit über 1800 euro gekostet hätte. Er ist jetzt immer noch von den 9 Leistungsstufen auf stufe 6, kann noch immer mit den neusten spielen mithalten. Kaufst du dir n PC im Laden, kannste nach gut 9 Monaten nicht mehr mithalten.

Eine Trendwende, das sich die Leute Fertig-PC´s kaufen werden, wird es nicht mehr geben. Der Trend - wie es auch schon viele Vorredner gesagt haben - führt dazu, das sich die leute den Pc selbst zusammenschrauben, das ist allemal günstiger.

Für Gamer werden die Tabs und Notebooks wenig interessant sein, da sie die leistung, die ein PC aufbringen kann, nicht erfüllen kann.

Was ist Prestige für mich: Mein eigener Marke Eigenbau-PC und kein 0815-PC
Kommentar ansehen
12.07.2013 18:53 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niemals^^ mein Note 2 ist zwar quasi eine Notfallzentrale aber mein Desktop PC wirds immer geben. Bei mir würde eher der Lappi aussterben.
Kommentar ansehen
12.07.2013 19:00 Uhr von Maglion
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ newschecker85
Sorry, aber 1000,- € sparen, weil man selber zusammen baut, ist der größte Blödsinn, den ich hier seit langem gelesen habe.

Es gibt genügend Anbieter, die BTO (Built to Order) Systeme anbieten, bei denen die Montage keine 100,- € kostet.

Und wenn man einen PC von der Stange nimmt, ist der bei gleicher Konfiguration oft günstiger, als ein BTO-System, da die Hersteller über die Masse günstiger kalkulieren können und die Systeme in Billiglohnländern montiert werden.

Teuer wird es nur dann, wenn man eine bestimmte Komponente z.B. eine besondere Grafikkarte haben möchte, die es nur in Kombination mit anderen teuren Komponenten gibt, die man nicht benötigt, aber dann bekommt man auch ein System, das insgesamt Leistungsfähiger ist.

Der große Vorteil bei selbst zusammengestellten und selbst montierten System, ist die Möglichkeit, wirklich jede Komponente individuell auswählen zu können und man genau das bekommt, was man möchte.
Kommentar ansehen
12.07.2013 19:17 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tablets sind einfach ein nettes neues Spielzeug ......und für die Leute die mit dem PC bis jetzt nur ein bischen Online auf FB + Co rumgespammt haben .... Mails geschrieben ..... und mal bei Zalanda - schrei mich an ...Schuhe kaufen gehen :)

Es bereinigt einfach ..... weil viele die Performance eines modernen PC´s gar nicht brauchen ... für Ihr Leben ....

also Ich sehe da kein sterben des PC´s ... sondern eher eine Rückführung zum "ernsthaften Arbeiten" ......

Ich denke eher ,das der Laptop austerben wird und das Tablet seinen Platz einnehmen wird ....



[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 20:09 Uhr von Atius_Tirawa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn.... jedes Jahr der gleiche Käse... Seit wie vielen Jahren geht der PC schon unter?
Kommentar ansehen
12.07.2013 20:58 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol...
der witz is gut!

nur weil keine fertig pcs gekauft werden, weil selber bauen besser und einfacher geworden ist. deshalb zu sagen der pc stirbt aus...ist echt ein witz!

ich baue meine pcs seit 1987 selber, ich habe nich niemals einen fertigen pc gekauft. fertige sind eigendlich technisch schon veraltet, beim kauf.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?