12.07.13 13:15 Uhr
 348
 

Kanada: Schwulen-Pornos gedreht - Balletttänzer von renommierter Tanzschule geworfen

Der Balletttänzer Jeppe Hansen wurde von der Royal Winnipeg Ballett School geworfen, weil er nebenbei in Pornos für Homosexuelle mitwirkte.

Die Schule argumentierte, der Däne dürfe nicht in anderen Vorführungen auftreten.

Der 22-Jährige sagte, er drehte die Filme, "um eine andere Seite meiner künstlerischen Persönlichkeit auszuprobieren und zu erkundigen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, Schwule, Tanzschule
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara bittet Bern um Hilfe
Gelsenkirchen: Luchs aus der Zoom-Erlebniswelt ausgebüxt
Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 13:45 Uhr von Granatstern
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Pornos drehen hat nix mit Kunst zu tun :-)
Was der da an sich erkunden wollte hatte wohl eher was mit seinem Trieb zu tun.. peinliche Ausrede^^
Kommentar ansehen
12.07.2013 13:54 Uhr von kingoftf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, das ist Voraussetzung, um Balletttänzer zu sein
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:21 Uhr von langweiler48
 
+2 |