12.07.13 12:00 Uhr
 336
 

Wuppertal: Kinderbetreuer wegen Kindesmissbrauch vor Gericht (Update)

Am heutigen Freitag steht ein Wuppertaler Kinderbetreuer wegen 15-fachem Kindesmissbrauch vor Gericht, darunter in vier schweren Fällen. Der 23-Jährige, der wegen Wiederholungsgefahr seit Januar in Untersuchungshaft ist, bot sich laut Anklage sich zwischen März 2010 und Ende 2012 im Internet als Babysitter an.

Einige Eltern sollen das Angebot angenommen haben. Die Kinder haben dann in seiner Wohnung in Barmen, wo der Missbrauch stattgefunden haben soll, übernachtet. Während die Mädchen dann schliefen, soll sie der Angeklagte dann laut Anlageschrift nackt fotografiert haben.

Wie bereits berichtet, gab es 2010 schon einmal Ermittlungen gegen den Mann. Das Verfahren wurde aber mangels Beweisen eingestellt. Jetzt ein erneutes Verfahren. Einen Teil der Missbräuche hat der Wuppertaler schon gestanden. Bei dem Verfahren werden bis zu sieben Nebenkläger anwesend sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerJungeAusDemTal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Wuppertal, Kindesmissbrauch, Kinderbetreuer
Quelle: www.wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 13:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was hat er denn jetzt gemacht? Nacktfotos? Oder noch mehr?

Für Nacktfotos ist Missbrauch schon weit hergeholt irgendwie
Kommentar ansehen
12.07.2013 13:24 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich komm auch aus Wuppertal. Und nein: ich kenne weder den Autor, noch Devils_Eye, noch den Betreuer. Nicht, daß jeder hier denkt wir kennen uns alle im Tal. Alladinx: Die ´Ich habe die Haare schön, ich habe die Haare schön´ Trudy, also die kenn ich doch.
Kommentar ansehen
13.07.2013 14:23 Uhr von saltimbocca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur seine Kinder einem unbekannten, durch nichts ausgewiesenen Mann anvertrauen, der sich im Inet angeboten hat? Und dann noch die Mädchen bei ihm übernachten lassen.

Sind manche Eltern derart vertrauensselig, dass es noch immer genügt, wenn ihnen einer in die Augen schaut und beteuert, nicht Pädo zu sein? Oder sind die derart verantwortungslos, und die Kinder ihnen egal? Suchten sie nur eine billige Lösung? Oder gab es für sie keine andere?

DIESE Fragen stellt hier offenbar keiner.
Kommentar ansehen
15.07.2013 01:45 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol aus dem inet jemandem zum babysitten holen.
so blöd können eltern sein?

sorry, aber die eltern tragen die schuld des mißbrauchs.

p.s.: bin auch vater, aber so blöd wäre ich niemals!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?