12.07.13 11:55 Uhr
 704
 

USA: Frau wegen Computerpanne verhaftet - Jetzt will sie dafür 210 Millionen Dollar

Kristy Abreu ist 19 Jahre alt und eine amtierende Schönheitskönigin. Sie war gerade mit ihrer Mutter gemeinsam mit dem Wagen auf dem Weg zu einem offiziellen Termin, als ein folgenschweres Missgeschick passierte.

Sie wurden von der Polizei angehalten, weil der Wagen wegen einer Computerpanne als gestohlen galt. Obwohl die beiden alle Dokumente vorlegen konnten, die bewiesen, dass der Wagen ihnen gehört, wurden die beiden in Handschellen gelegt und verhaftet.

Dann warf man sie in eine Zelle, wo sie angeblich bespuckt und beleidigt worden sind. Doch das will sich die 19-Jährige nicht bieten lassen. Jetzt hat sie eine 210 Millionen Dollar-Klage gegen die Polizei eingereicht.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Kristy Abreu
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 12:06 Uhr von Andreas-Kiel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Für 210 Millionen Dollar würde ich mich auch kurz einsperren und anspucken lassen.....

Also, daß da etwas schief gelaufen ist und Ihr Schadenersatz zusteht sowie sich die Polizei entschuldigen sollte, ist wohl klar, aber 210 Mille????

Die spinnen, die Amis.
Kommentar ansehen
12.07.2013 12:08 Uhr von stoske
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
210 Millionen? Für ein paar Stunden in der Zelle? Wo sie natürlich völlig grundlos bespuckt und beleidigt wurde? Warum nicht eine Milliarde? Oder Zwei? Die Dame hat einen schweren Riss im Plätzchen. Und das wird sich auch in ihren Aussagen und Handlungen ausgedrückt haben, womit die Reaktionen in der Zelle sicher nicht mehr grund- oder motivlos waren.
Kommentar ansehen
12.07.2013 12:34 Uhr von Kanga
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
na die höhe is doch okay...
wenn man erstmal überlegt...wie lange die dafür klagen muss...was dann die anwälte kosten...und das endergebnis wird dann viel geringer ausfallen..und davon bekommen die anwälte dann auch noch den löwenanteil...
wenn sie ne mio bekommt..isset schon viel
Kommentar ansehen
12.07.2013 12:52 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
1000 Doller Schadensersatz ok., mehr aber nicht !!

Der Rest ist hemmungslos übertrieben..

Amerikaner eben..in Deutschland bekämst Du dafür nicht mal ´nen feuchten Händedruck..
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:03 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber schon arg die Reaktion. Wenn die beiden friedlich geblieben sind, die Dokumente vorlegen konnten und bei der Klärung ja helfen wollten, gibt es keinen Grund sie in Handschellen zu legen und wie Dreck zu behandeln. Wenns jemand wäre der die Polizisten beleidigt oder angreift ok, aber so?
Reaktion war genauso übertrieben wie die geforderte Geldsumme. Aber als Schönheitskönigin hat man eben nicht viele Werte, Aussehen und Geldgeilheit meistens. Bodenständigkeit gehört eben nicht zur Standardausführung.
Kommentar ansehen
16.07.2013 15:35 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm 1000 ne ^^ 20K wär ok aber da denkt wohl jeder was anderes...

Auf der anderen Seite ist es aber auch diese Riesensumme zweckmäßig, man muss mal bedenken wie schwer es ist überhaupt irgentwo gegen die Polizei zu klagen. 210 Mio tun jedenfalls auch einer Behörde so weh, das es Konsequenzen geben wird!

jm2p Zeph

PS: Die Olle sollte 10 oder 20 Riesen zugesteckt bekommen und ruhig sein, der Donut-Esser-Verein mit exekutiven Befugnissen sollte dann den Rest der 210 Mio für wohltätige Zwecke abdrücken müssen!

[ nachträglich editiert von Zephram ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?