12.07.13 10:15 Uhr
 133
 

Abtreibung in Irland legalisiert

In der Nacht wurde im erzkatholischen Irland ein Gesetz verabschiedet, das unter bestimmten Voraussetzungen eine Abtreibung erlaubt. Das Gesetz erlaubt jetzt die Abtreibung bei einer Gefahr für das Leben der Mutter. Das Ergebnis wurde so erwartet, da die Regierungspartei die Mehrheit hat.

Man nimmt an, dass durch das bisherige Verbot in den Jahren von 1980 bis 2012 150.000 Frauen nach England oder Wales gingen, um eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Aufgerollt wurde das Ganze jetzt wegen des Todes einer indischen Zahnärztin, die bei einer Fehlgeburt starb.

Premier Kenny gab an, dass er im Vorfeld bedroht wurde und Briefe bekommen habe, die mit Blut geschrieben wurden. Auch die Katholische Kirche machte gegen das Gesetz Stimmung. So forderten einige Vertreter sogar die Exkommunizierung von Politikern, die für das Gesetz stimmten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Irland, Abtreibung, Legalisierung
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN