12.07.13 10:15 Uhr
 137
 

Abtreibung in Irland legalisiert

In der Nacht wurde im erzkatholischen Irland ein Gesetz verabschiedet, das unter bestimmten Voraussetzungen eine Abtreibung erlaubt. Das Gesetz erlaubt jetzt die Abtreibung bei einer Gefahr für das Leben der Mutter. Das Ergebnis wurde so erwartet, da die Regierungspartei die Mehrheit hat.

Man nimmt an, dass durch das bisherige Verbot in den Jahren von 1980 bis 2012 150.000 Frauen nach England oder Wales gingen, um eine Abtreibung vornehmen zu lassen. Aufgerollt wurde das Ganze jetzt wegen des Todes einer indischen Zahnärztin, die bei einer Fehlgeburt starb.

Premier Kenny gab an, dass er im Vorfeld bedroht wurde und Briefe bekommen habe, die mit Blut geschrieben wurden. Auch die Katholische Kirche machte gegen das Gesetz Stimmung. So forderten einige Vertreter sogar die Exkommunizierung von Politikern, die für das Gesetz stimmten.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Irland, Abtreibung, Legalisierung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 10:15 Uhr von Nightvision
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Ländern wo sie noch stark sind,da zeigt die katholische Kirche ihr wahres Gesicht. Hier bei uns gibt sie sich gezwungenermaßen Moderat.Ich denke manchmal,wenn die könnten wie sie wollten,dann würden hier wieder Scheiterhaufen brennen.
Kommentar ansehen
12.07.2013 10:25 Uhr von NoPq
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine der Voraussetzungen ist übrigens, dass die Frau suizidgefährdet sein muss. Ein Hoch auf die Fortschrittlichkeit von stark katholisch geprägten Ländern...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?