11.07.13 19:09 Uhr
 1.301
 

Der Abstieg in die "Sonstigen": AfD und Piraten erleiden Wählerverlust

Für die Parteien Alternative für Deutschland und die Piraten sehen die Prognosen für die kommende Bundestagswahl im September immer düsterer aus. Beide Parteien kommen Umfragen zufolge jeweils nicht über zwei Prozent hinaus.

Beide Parteien könnten mit diesen Ergebnissen nicht in das Parlament einziehen. Des Weiteren zeigen Umfragen, dass nur rund acht Prozent der Wähler der SPD zutrauen, die Probleme in Deutschland am besten lösen zu können.

Bei Union sind es immerhin 34 Prozent. Der Großteil der Befragten mit 51 Prozent traut übrigens keiner der zur Wahl stehenden Parteien zu, Deutschlands Probleme lösen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Wahl, AfD, Abstieg, Piraten
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 19:30 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Progonosen sind Schall und Rauch... warten wir es doch mal ab... die einzige Prognose die ich mit Sicherheit geben kann ist, dass es garantiert einen negativ-Rekord bei der Wahlbeteiligung geben wird...und am besten wäre es, wenn keiner zur Wahl geht... ich gebe meine Stimmer zumindest nicht mehr AB, denn dann hat man vier Jahre lang keine mehr...
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:42 Uhr von no_trespassing
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Das kann doch eigentlich alles nicht wahr sein. Die Leute wollen verarscht, belogen und betrogen werden, anders ist das nicht zu erklären. Angesichts der politischen Zustände, wünschte ich, diese beiden Parteien ziehen zweistellig in den Bundestag. Der Laden gehört mal auseinandergenommen. Da braucht es endlich Rabatz á la Kinski - Wirbel in Amerika.

>>Der Großteil der Befragten mit 51 Prozent traut übrigens keiner der zur Wahl stehenden Parteien zu, Deutschlands Probleme lösen zu können.

Und warum wählen sie dann nicht die Sonstigen und geben ihnen eine Chance? Eine hat zumindest jeder verdient. Keine Parteien im Bundestag geht eben nicht und warum sollte man resignierend die Pferde weiter an den Start schicken, die schon bewiesen haben, dass sie es vermasseln?


[ nachträglich editiert von no_trespassing ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:55 Uhr von MRaupach
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Hey, die Politik der ruhigen Hand kommt beim Wähler gut an ;)

Nichts machen alles verharmlosen und bei dem kleinsten Protest die Meinung ändern ;)

Aber es heißt ja immer die Presse sei Schuld an den schlechten Umfrage-Werten, da sie nicht richtig berichtet, zunächst hatte ich da auch so meine Zweifel, aber vor kurzem hab ich da diesen netten Blogpost gelesen von Daniel Schwerd, seines Zeichens MdL in der Piratenfraktion in NRW:

http://www.daniel-schwerd.de/...

Nun glaube ich auch, dass da zumindest ETWAS dran ist...
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:00 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sponsored by N-TV ......

... lol ... wers glaubt
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:13 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Sponsored by N-TV"

Weil die Umfrage ja auch von N-TV stammt, eh?

Ich verstehe indes gar nicht, wie immer behauptet werden kann, dass Wähler etablierter Parteien wollen, dass alles so bleibt. Eventuell wissen diese Leute auch einfach nur, dass die AfD zu einem Gros aus alten Parteilegionären der CDU und FDP und anderer etablierter Parteien besteht. Solchen Parteien die die Europolitik über viele Jahre bereitwillig mitgetragen haben.

Und eventuell wissen diese Leute auch, dass die AfD nur deswegen besteht, weil es den dortigen Politikern primär ums eigene Geldsäckl geht, weswegen sie auch genau jetzt erst aktiv werden.

Eventuell glauben die Menschen der AfD ihren urplötzlichen Sinneswandel einfach nur nicht.

Nicht alle, die die AfD nicht wählen, sind auch gleich Sympathisanten der aktuellen Politik. Die meisten derer glauben nur nicht, dass sich mit der AfD etwas ändern wird.

Mal davon ab, dass die AfD beim Großteil des Volkes schlicht nicht bekannt ist. Wer nicht gerade im Internet lebt oder wirklich an Politik interessiert ist, der wird maximal peripher damit in Berührung gekommen sein.
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:16 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zugegeben, das wird überall ähnlich aussehen, aber "Stern-RTL-Wahltrend"?
Bloß kein echtes Meinungsforschungsinstitut zitieren.
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:31 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Wahl wird es zeigen! Und bis dahin wird noch ordentlich manipuliert und mit Scheiße geschmissen, was das Zeug hergibt! Da sollte man sich Mal ganz entspannt zurück lehnen und sich dieses Schauspiel auf der Zunge zergehen lassen!
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:43 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Großteil der Befragten mit 51 Prozent traut übrigens keiner der zur Wahl stehenden Parteien zu, Deutschlands Probleme lösen zu können. "

Und diese 51% gehen dann nicht wählen. Also eigentlich die Mehrheit...
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:55 Uhr von ghostinside
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt ist das Geheule der AfD-Jünger groß. Kommt bestimmt bald eine Gegennews wie toll diese Elitenpartei ist. Ich schlage eine Umfrage unter allen Likes auf FB vor...
Kommentar ansehen
11.07.2013 21:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@no_trespassing

"Angesichts der politischen Zustände, "

Die Zustände hier sind Traumhaft im vergleich zu anderen Ländern. Klar es gibt in manchen Bereichen noch Luft nach oben, aber nicht so sehr das man den Status Quo riskieren muss.

"Und warum wählen sie dann nicht die Sonstigen und geben ihnen eine Chance?"

Weil: Auch wenn sie das Lösen der Probleme keinem zutrauen, sie immerhin so viel Grips haben um dann die zu nehmen der sie es am ehesten zutrauen.

" Eine hat zumindest jeder verdient."

Naja, diese Logik verstehe ich jetzt nicht!
Kommentar ansehen
11.07.2013 21:17 Uhr von Brecher
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die großen Parteien haben ihre Kontakte in den Medien, Parteien wie die Piraten, werden systematisch in den Medien niedergemacht, und das mit Erfolg.
Kommentar ansehen
11.07.2013 21:28 Uhr von aminosaeure
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Statt nicht zur Wahl gehen ist es besser, wählen gehen und den Zettel ungültig machen.
Kommentar ansehen
11.07.2013 22:36 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer wird niedergemacht? Der der Steilvorlagen liefert.
Kommentar ansehen
11.07.2013 23:52 Uhr von shane12627
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@aminosaeure
Genau, ist äußerst produktiv, seine Zeit zu verschwenden. Es bringt rein garnichts, seinen Wahlzettel ungültig zu machen. Warum gibt es immer noch Leute, die diesen Unsinn glauben?
Kommentar ansehen
12.07.2013 01:24 Uhr von ElJay1983
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@amoinosaeure

Jop, kenne viele die lieber nen großes Kreuz über den Zettel ziehen, als gar nicht hinzugehen. Die Wahl ist zwar, und das glaub ich mal, anonym, jedoch wird ja trotzdem jedes mal nen Hacken hinter meinem Namen gemacht, das man sieht ich war wählen.
Kommentar ansehen
12.07.2013 01:51 Uhr von MerZomX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp - Mehr Steilvorlagen als unsere derzeitige Regierung kann z.Zt. NIEMAND liefern. Sehe aber nichts vom niedermachen....


MerZomX
Kommentar ansehen
12.07.2013 06:03 Uhr von Katerle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
welcher praktikant hat hier nun wieder den rechenschieber falsch herum gehalten ?
Kommentar ansehen
12.07.2013 06:23 Uhr von Brecher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum man zur Wahl sollte? Ganz einfach, die NPD Wähler gehen alle hin, und mit jedem der sonst nicht hingeht sinkt die Wahlbeteiligung und die Stimmen der NPD Wähler werden mehr Wert

@Suffkopp

Glückwunsch, bei dir hats schon perfekt funktioniert
Kommentar ansehen
12.07.2013 09:09 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Brecher - kannst Du mir bitte mal erklären was bei mir schon perfekt funktioniert haben soll? Und Deine Erkenntnis ziehst Du aus einem kleinen Satz bei dem weder Roß noch Reiter genannt wurden?
Kommentar ansehen
14.07.2013 14:56 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoPq
DANKE! für die News.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?