11.07.13 17:49 Uhr
 4.930
 

Unternehmer betankte seine Wagen mit Heizöl statt Diesel - vier Jahre Haft

Ein Kurierunternehmer aus Gronau muss jetzt für vier Jahre hinter Gitter. Der Grund: Seine Fahrzeuge wurden jahrelang mit Heizöl statt Diesel betankt.

Dieses ist erheblich billiger. Sein System dabei ging so weit, dass er sogar eine eigene Tankstelle dafür auf dem Firmengelände hatte.

Der geschätzte Steuerschaden soll bei mehr als einer halben Million Euro liegen. Auch sein Sohn, seine Tochter und ein Mitarbeiter wurden zu verschiedenen Strafen verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Diesel, Wagen, Unternehmer, Heizöl
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 18:01 Uhr von Frankone
 
+58 | -23
 
ANZEIGEN
Ein rühriger Unternehmer... Er hätte bloß einen Extra-Tank mit richtigem Diesel an jedem Fahrzeug für den Kontrollfall haben sollen !

Ansonsten bekunde ich mal spontan meine Sympathie !
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:07 Uhr von Perisecor
 
+32 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:08 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+50 | -8
 
ANZEIGEN
Mal sehen für wie lange der nächste Kinderschänder hinter Gitter muss.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:09 Uhr von Superplopp
 
+55 | -17
 
ANZEIGEN
Das ist kein Parasit sondern jemand der es für Blödsinn hält nicht tanken zu dürfen was er mag.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:11 Uhr von Gnarf456
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Fällt das nicht auf, wenn ein Unternehmen mit Fuhrpark nirgendwo Tankkosten in seinen Steuern hat, dafür aber Heizkosten ohne Ende?
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:15 Uhr von Werner36
 
+47 | -1
 
ANZEIGEN
und jugendliche die leute halb tod prügeln kommen auf bewährung raus

immer wieder faszinierend wo die prioritäten gesetzt werden
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:18 Uhr von d_m75
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich ja mal gepsannt wie lange Hoeneß einwandert.. Hier war es ja auch "nur" Steuerbetrug um eine halbe Mio Euro..
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:21 Uhr von TausendUnd2
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Wer den Staat um Geld betrügt bekommt die volle Härte des Gesetzes zu spüren...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:33 Uhr von azru-ino
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
ist es nicht eigentlich sein Eigentum? Seine Autos, sein erworbenes Heizöl?
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:35 Uhr von fuxxa
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Sein Fehler war nur, dass er niemanden aus der Politik kannte.

4 Jahre für ne halbe Million. Dann müsste Uli Hoeneß mindestens 8 Jahre bekommen.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:42 Uhr von Delios
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal der Verdacht der 2-Klassen-Strafen.
Der ehemalige Postchef Zumwinkel hat offiziell Steuern von 1Mio € hinterzogen (inoffiziell noch mehr) und kriegt 2 Jahre auf Bewährung.
Und hier haben wir nen Unternehmer der ne halbe Mille hinterzogen hat und gleich 4 Jahre weggesperrt wird...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:48 Uhr von Retrobyte
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
" Sein System dabei ging so weit, dass er sogar eine eigene Tankstelle dafür auf dem Firmengelände hatte."
Was für eine schamlose Übertreibung.
Es gibt genügend Firmen die durch die Masse an Firmenautos eine eigene Zapfsäule auf dem Gelände stehen haben.
Somit ist das nicht "Sein System", sondern ein recht allgemein angewandtes System.

Aber Großmaul spenci muss sich ja mit dieser reißerischen Scheiße sein iPad verdienen, nicht wahr?

EDIT:
Gnarf456

"Fällt das nicht auf, wenn ein Unternehmen mit Fuhrpark nirgendwo Tankkosten in seinen Steuern hat, dafür aber Heizkosten ohne Ende?"

Quelle lesen hilft.
Ein Mitarbeiter einer Tankstelle hat gefälschte Quittungen bereitgestellt.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:54 Uhr von Perisecor
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:15 Uhr von blaupunkt123
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Und wenn die 81 Millionen Bürger jeden Tag aufs neue von der handvoll Politiker beschissen werden, sagt auch keiner was.

Weil die Poltiker fahren komplett auf Steuerkosten.
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:49 Uhr von uwele2
 
+5 | -1