11.07.13 17:49 Uhr
 4.936
 

Unternehmer betankte seine Wagen mit Heizöl statt Diesel - vier Jahre Haft

Ein Kurierunternehmer aus Gronau muss jetzt für vier Jahre hinter Gitter. Der Grund: Seine Fahrzeuge wurden jahrelang mit Heizöl statt Diesel betankt.

Dieses ist erheblich billiger. Sein System dabei ging so weit, dass er sogar eine eigene Tankstelle dafür auf dem Firmengelände hatte.

Der geschätzte Steuerschaden soll bei mehr als einer halben Million Euro liegen. Auch sein Sohn, seine Tochter und ein Mitarbeiter wurden zu verschiedenen Strafen verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Diesel, Wagen, Unternehmer, Heizöl
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 18:01 Uhr von Frankone
 
+58 | -23
 
ANZEIGEN
Ein rühriger Unternehmer... Er hätte bloß einen Extra-Tank mit richtigem Diesel an jedem Fahrzeug für den Kontrollfall haben sollen !

Ansonsten bekunde ich mal spontan meine Sympathie !
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:07 Uhr von Perisecor
 
+32 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:08 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+50 | -8
 
ANZEIGEN
Mal sehen für wie lange der nächste Kinderschänder hinter Gitter muss.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:09 Uhr von Superplopp
 
+55 | -17
 
ANZEIGEN
Das ist kein Parasit sondern jemand der es für Blödsinn hält nicht tanken zu dürfen was er mag.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:11 Uhr von Gnarf456
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Fällt das nicht auf, wenn ein Unternehmen mit Fuhrpark nirgendwo Tankkosten in seinen Steuern hat, dafür aber Heizkosten ohne Ende?
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:15 Uhr von Werner36
 
+47 | -1
 
ANZEIGEN
und jugendliche die leute halb tod prügeln kommen auf bewährung raus

immer wieder faszinierend wo die prioritäten gesetzt werden
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:18 Uhr von d_m75
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich ja mal gepsannt wie lange Hoeneß einwandert.. Hier war es ja auch "nur" Steuerbetrug um eine halbe Mio Euro..
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:21 Uhr von TausendUnd2
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Wer den Staat um Geld betrügt bekommt die volle Härte des Gesetzes zu spüren...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:33 Uhr von azru-ino
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
ist es nicht eigentlich sein Eigentum? Seine Autos, sein erworbenes Heizöl?
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:35 Uhr von fuxxa
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Sein Fehler war nur, dass er niemanden aus der Politik kannte.

4 Jahre für ne halbe Million. Dann müsste Uli Hoeneß mindestens 8 Jahre bekommen.
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:42 Uhr von Delios
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal der Verdacht der 2-Klassen-Strafen.
Der ehemalige Postchef Zumwinkel hat offiziell Steuern von 1Mio € hinterzogen (inoffiziell noch mehr) und kriegt 2 Jahre auf Bewährung.
Und hier haben wir nen Unternehmer der ne halbe Mille hinterzogen hat und gleich 4 Jahre weggesperrt wird...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:48 Uhr von Retrobyte
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
" Sein System dabei ging so weit, dass er sogar eine eigene Tankstelle dafür auf dem Firmengelände hatte."
Was für eine schamlose Übertreibung.
Es gibt genügend Firmen die durch die Masse an Firmenautos eine eigene Zapfsäule auf dem Gelände stehen haben.
Somit ist das nicht "Sein System", sondern ein recht allgemein angewandtes System.

Aber Großmaul spenci muss sich ja mit dieser reißerischen Scheiße sein iPad verdienen, nicht wahr?

EDIT:
Gnarf456

"Fällt das nicht auf, wenn ein Unternehmen mit Fuhrpark nirgendwo Tankkosten in seinen Steuern hat, dafür aber Heizkosten ohne Ende?"

Quelle lesen hilft.
Ein Mitarbeiter einer Tankstelle hat gefälschte Quittungen bereitgestellt.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:54 Uhr von Perisecor
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:49 Uhr von uwele2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wobei ich jetzt noch nicht mal sehe das der Steuern hinterzogen hat. Wenn das Fahrzeug mit Heizöl fährt dass er vorher gekauft hat, ich kann ja auch Pflanzenöl kaufen und damit fahren
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:52 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist das bescheeeiiidene Steuersystem in Deutschland. Hätte es das nicht so gemacht wäre er bestimmt schon pleite.

Deshalb mag ich das Programm der PDV http://www.parteidervernunft.de/

Da werden uns keine Steuern aufgezwängt, der Staat (nur noch für die Sicherheit nach außen zuständig) wird ausgedünnt und die Kommunen übernehmen den Rest vor Ort.
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:16 Uhr von Shagg1407
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie lange wird Uli Hoeneß in den Knast kommen?! Wahrscheinlich nie obwohl es mehrere Millionen sind
Kommentar ansehen
11.07.2013 22:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
An diejenigen, die die Strafe für übertrieben halten:
- Die Vorgehensweise wurde über Jahre hinweg in vollem Bewusstsein der Rechtswidrigkeit durchgeführt.
- Der Beschuldigte hatte 35 (!) Voreintragungen im Strafregister.
- Er hat sich sogar gefälsche Tankstellenquittungen ausstellen lassen --> erhebliche kriminelle Energie zur Verschleierung.
Kommentar ansehen
11.07.2013 22:43 Uhr von Peter323
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

trotzdem hätte ich lieber den auf der Straße rumlaufen bei meinen Kindern, als nen Schläger, Vergewaltiger oder gar Mörder, sofern die Vorstrafen von dem Typen nur Finanzdelikte sind.

Man sperrt ja Menschen weg, um die Gesellschaft vor dem Typen zu schützen und nur im Ausnahmefall um jemanden wirklich zu bestrafen, dafür gibs ja sowas wie Bußgeld.
Seh aber jetzt keine Gefahr für mein Leib und Leben, weil Jemand das Finanzamt bescheisst.

Die Politik und Beamten bescheissen jeden Tag und nutzen den Staat für ihre Zwecke aus, trotzdem würde ich sogar nen Politiker als Nachbarn akzeptieren, weil das alles "nur" Finanzen sind.
Kommentar ansehen
11.07.2013 23:52 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da verarscht einer die Verarschung der Menschen und bekommt eins drüber, interessant.

Natürlich hat er die Allgemeinheit um 500k € betrogen.
Naja realistisch gesehen um vieleicht 200k € da der Rest ja in unserem Affenzirkus für Zinsen, Drohnen, ESM, Bahnhöfe, Christen, Flüghäfen und andere nützliche Dinge draufgeht^^

Scheinbar liegen hier einige Härtefälle wie organisiertes Verbrechen und Vorsatz vor. Daher kann es sein das die Strafe angemessen ist, wir sind hier keine Richter um darüber entscheiden zu können.

Aus anderer Sicht ist die Strafe beim hinterziehen von Steuern in Millionenhöhe aber viel zu gering, wie einige andere Vergleiche hier bereits gezeigt haben.
Überhaupt sollte man mal das legale Steuer hinterziehen von Firmen und Privatpersonen besser unterbinden.
Mit einem US-Steuerrecht wäre hier auch viel geholfen.
Kommentar ansehen
11.07.2013 23:56 Uhr von Miauta
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
GENIAL!

Und der nächste Kinderficker wird für 3 Monate zum Kuscheln weggesperrt!

Ich hasse dieses Land immer und immer mehr...diese behinderte Justiz die hier abläuft ist doch nurnoch ein WITZ!

Und vor paar Tagen noch die News gelesen, dass so viel Sprit an Tanken geklaut wird wie noch NIE ZUVOR! Und natürlich wundert sich kein Politiker darüber....
Kommentar ansehen
12.07.2013 00:10 Uhr von Perisecor
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ Miauta

"Behindert" sind doch wohl eher Leute, die trotz mehrfacher Erklärung hier nicht verstanden haben, wie sich das Urteil zusammensetzt.
Kommentar ansehen
12.07.2013 02:02 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Ich fühle mich von dem nicht beschissen, ich bin eher angepisst das ich selber zuviel Schiss dazu habe.

Leider der Nachteil einer stellvertretenden Demokratie. Nur weil etwas Gesetz ist, ist es vom Volk nicht so gewünscht.

Fast 50% Steuern bei Diesel, die nicht mal in den Straßenbau fließen.Man muss Steuern ja nicht zielgerichtet verwenden, ganz geschickt.

Steuern müssen sein und sind wichtig. Und Steuerhinterziehung finde ich eigentlich ziemlich scheiße. Besonders wenn es z.b. um Einkommenssteuer etc. geht.

Aber es gibt auch soviel beschiss, z.B. dass man bereits versteuertes Geld wieder versteuern muss, weil man es z.b. erbt. Dabei hat der Fiskus schon zugelangt.

Lange Rede kurzer Sinn. Der Mann hat den Staat beschissen und somit mich. Aber das ist mir bei dem vergehen egal.

Gut gemacht!
Kommentar ansehen
12.07.2013 04:59 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Ach Peri, egal welcher Beitrag es doch auch sein mag, du musst mir gegenüber natürlich immer eine Anti Haltung einnehmen, solange du aber Freude daran findest soll´s mir egal sein.


"Er hatte extra eine Heizöl-Tankstelle auf dem Gelände. Das ist eine Kriminalitätsstufe, welche wohl nicht viele Firmen erreichen."

Geh woanders spielen, Drama-Queen!
Du drehst die Story einfach um, und tust so, als ob´s Fakten wären.

Er hat nicht extra eine Tankstelle erbauen lassen um bewusst Heizöl zu tanken, diese stand lange Zeit vorher bereits schon auf dem Firmengelände.
Und wie bereits geschrieben, besitzen größere Firmen mit vielen Dienstfahrzeugen üblicherweise auch eigene Zapfstationen.
Der liebe Herr ist wohl im Laufe der Zeit auf die Idee zu kommen, so Geld zu sparen.
Kommentar ansehen
12.07.2013 08:31 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Steuerhinterziehung kennt der Staat keine Gnade. Da hat man die Möglichkeit, ein und denselben Brennstoff, der bei gleicher Temperatur destilliert wird, zu verwenden, aber darf es nicht. Jetzt das Urteil, um Nachahmer abzuschrecken.
Kommentar ansehen
12.07.2013 19:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ weimargg
Es geht hier nicht um einen Kurier, sondern um einen Kurier*unternehmer*, der einen Steuerschaden von 500.000 € verursacht hat. Da gibt es also zwei Möglichkeiten:
a) Das Unternehmen wäre ohne diese Aktion pleite.
b) Das Vermögen des Unternehmens bzw. letztlich des Unternehmers ist um 500.000 € höher als es legal sein dürfte.

@ peter
"trotzdem hätte ich lieber den auf der Straße rumlaufen bei meinen Kindern, als nen Schläger, Vergewaltiger oder gar Mörder, sofern die Vorstrafen von dem Typen nur Finanzdelikte sind."
Das lässt den Schluss zu, dass es dir nur um dein eigenes Wohl und das deiner Familie geht, dass du aber nicht ein wenig über den Tellerrand hinausschaust.

"Man sperrt ja Menschen weg, um die Gesellschaft vor dem Typen zu schützen und nur im Ausnahmefall um jemanden wirklich zu bestrafen, dafür gibs ja sowas wie Bußgeld."
Da hast du aber ein merkwürdiges Rechtsverständnis. Meinst du ernsthaft, dass jemand, der ein paar Jahre wegen einem Gewaltdelikt im Knast saß deswegen danach ein Musterbürger wird?

"Die Politik und Beamten bescheissen jeden Tag und nutzen den Staat für ihre Zwecke aus,..."
Meinst du nicht, dass du mit diesem Rundumschlag ein klein wenig übertreibst? Wenn du Beweise für Straftaten hast, solltest du sie den zuständigen Behörden zukommen lassen. Ansonsten grenzt diese Äußerung an Beleidigung / Verleumdung.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?