11.07.13 16:07 Uhr
 378
 

Türkei: Regimekritiker werden angeblich mithilfe von Anti-Terror-Gesetzen verhaftet

Ein betroffener Türke erhebt in der "Neckar-Chronik" den Vorwurf, dass in der Türkei systematisch regierungskritische Stimmen zum Schweigen gebracht werden. Als Mittel zum Zweck diene das so genannte "Anti-Terror-Gesetz". Dieses Gesetz könne trotz einer bereits Anfang des Jahres erfolgten Anpassung noch immer sehr weit ausgelegt werden.

So sollen unter anderem nach den Demonstrationen immer wieder Menschen abgeführt und für lange Zeit in Untersuchungshaft verbracht worden sein, bevor ihnen dann in teilweise unsauberen Prozessen langjährige Gefängnisstrafen drohen. Tausende seien so bereits inhaftiert worden.

Außerdem betroffen: Militärs, Journalisten, Anwälte und Professoren, etwa 300 von ihnen wurden bereits 2007 festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, einen Regierungsputsch geplant zu haben, worauf bei einer Verurteilung bis zu 18 Jahre Gefängnis drohen. Schlüsselpositionen seien auf diese Weise ausschließlich mit loyalen Regimeanhängern besetzt worden.


WebReporter: RealAcidArne
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Terror, Gesetz, Vorwurf, Verfolgung, Regimekritiker
Quelle: www.neckar-chronik.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 16:37 Uhr von Atze2
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Schlimm, zu was Politiker fähig sind

gelle mein Lieblingstürke ^^
Kommentar ansehen
11.07.2013 17:06 Uhr von svizzy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wird bei uns nicht anders sein. schon mal überlegt warum parteien für die wahlen zugelassen werden müssen? alles was gegen die allianz der banken und großkonzerne geht wird aussortiert. unsere eizige möglichkeit die regierungen zu stürzen ist ein putsch. deswegen die ganzen gesetze und die überwachung.
Kommentar ansehen
11.07.2013 17:08 Uhr von fardem
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
wenn denen ein Putschversuch nachgewiesen wurde dann bitte ich darum diese auch hart zu bestrafen werden, alles andere wäre nicht gerecht.

wo leben wir denn das die elitären sich benehmen können wie die Könige... die Zeiten sind zum glück vorbei.

@svizzy
"unsere eizige möglichkeit die regierungen zu stürzen"
Wie wäe es denn zu den Wahlen zu gehen. Wer soll bitte wenn es die normalen Wahlen nicht gewinnt die Regierunung übernehmen. Die etwa die die wahlen nicht gewinnen können?
Schone Demoktratieverstädniss!

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 17:17 Uhr von svizzy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fardem

was nützen wahlen, wenn man niemanden wählen kann, der etwas ändert? glaube mir, es ist egal wo du dein kreuzchen machst so lange vorher aussortiert wird was auf dem zettel steht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?