11.07.13 15:51 Uhr
 278
 

Las Vegas: Hackerkonferenz will keine Mitarbeiter staatlicher Dienste dabei haben

Die große Hackerkonferenz Defcon in Las Vegas hat diesmal alle staatlichen Mitarbeiter wie die der NSA ausgeladen.

Als Grund nannte man Edward Snowdens Enthüllungen über das Überwachungsprogramm "PRISM".

"Es wäre das Beste für alle Beteiligten, wenn die Regierung eine Auszeit nehmen würde und dieses Jahr nicht an der Defcon teilnimmt", so Defcon-Gründer Jeff Moss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Regierung, Mitarbeiter, Hacker, Konferenz, Las Vegas, Defcon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein
Las Vegas: 64-Jähriger erschießt über 50 Menschen bei Country-Konzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 16:04 Uhr von inkubus2001
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so !
Kommentar ansehen
11.07.2013 16:15 Uhr von tafkad
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, kann man positiv wie auch negativ sehen... Leider hab ich dieses Jahr keine Zeit um dahin zu fliegen. Mal gucken vielleicht nächstes Jahr wieder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein
Las Vegas: 64-Jähriger erschießt über 50 Menschen bei Country-Konzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?