11.07.13 14:01 Uhr
 6.028
 

Wegen Snowden-Äußerung: Facebook-Profil von FPÖ-Chef für 30 Tage gesperrt

Das Facebook-Profil des österreichischen Politikers und FPÖ-Chefs Heinz Christian Strache wurde von dem Sozialen Netzwerk für 30 Tage gesperrt.

Der Grund dafür sollen Äußerungen Straches über den amerikanischen Whistleblower Edward Snowden sein.

"Ohne die Angabe eines Grundes wurde Strache für 30 Tage die Möglichkeit genommen, Beiträge auf seinem Facebook-Profil zu veröffentlichen. Gleichzeitig verschwanden zwei Einträge von der Seite, die sich kritisch mit dem von Edward Snowden aufgedeckten Spionage-Skandal auseinandersetzten", so die FPÖ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Sperre, FPÖ, Äußerung, Profil, Heinz Christian Strache
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 14:10 Uhr von NoPq
 
+9 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 14:13 Uhr von T.Eufel
 
+46 | -5
 
ANZEIGEN
Facebook = NSA

Selbst schuld: Wer nicht unterwürfig schreibt wird zensiert.
Kommentar ansehen
11.07.2013 14:16 Uhr von Peitschendoc
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder wie die Amis auf uns scheißen und auf die Menschenrechte auch. Politikern wird der Mund verboten (wobei es bei einigen auch sinnvoll sein kann) und in Android Handy wird schon offiziell serienmäßig Spysoftware installiert (ich schätze aber bei Apple auch). Mann sollte wirklich alle amerikanischen Produkte meiden.

[ nachträglich editiert von Peitschendoc ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 14:25 Uhr von Justus5
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Peitschendoc, gute Idee mit dem Meiden amerikanischer Produkte.
Aber bei Smartphones wird da die Luft sehr sehr dünn.

Apple, Motorola und viele andere aus USA scheiden aus. Geräte von HTC oder Samsung? Scheiden auch aus, weil das Betriebssystem Android vom Datenkraken Google kommt.
Nokia wäre mal eine Alternative gewesen, ist aber jetzt unter Microsoft-Fuchtel.
Bleibt fast nur noch Blackberry. Sind zwar auch paar US-Chips drin. Aber das OS erscheint ziemlich gehärtet. Es hat schon seinen Grund, warum es als Regierungs-Smartphone - mit einem zusätzlichen speziellen deutschen Sicherheits-Chip - ausgewählt wurde.
Kommentar ansehen
11.07.2013 15:04 Uhr von Perisecor
 
+5 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 15:28 Uhr von Perisecor
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Ich sprach nicht vom WWW, sondern vom Internet. Das WWW ist aber auch nur ein sehr kleiner Teil des Internets und später aufgesetzt worden.

Dass das Internet in den USA erfunden wurde (Zuerst als ARPANET, dann als Universitäts-Forschungsnetzwerk) steht zweifelsfrei fest.
Kommentar ansehen
11.07.2013 15:56 Uhr von RickJames
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Peitschendoc
Ein Boykott gegen alle Amerikanischen Produkte halte ich für etwas überzogen. Was allerdings helfen könnte wäre es gewisse Amerikanische Internet-diente zu meiden.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 16:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
30 Tage Sperrung würde ich gar nicht bemerken. Und meine Bekannten sind dort alle auch nicht.
Kommentar ansehen
11.07.2013 17:40 Uhr von Chromie
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@zigarettentyp

Herrlich^^
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:24 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Du redest Müll... das WWW ist nicht NUR ein kleiner Teil des Internet...jede verdammte Internetseite gehört zum WWW und diese haben das Internet erst zu dem gemacht was es heute ist... und erfunden wurde es übrigens von einem britischen Forscher am CERN, Tim Berners-Lee...

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:27 Uhr von ROBKAYE
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA haben sich in einen totalitären Staat verwandelt, gelenkt von den Konzernen und der Bankenmafia... und hier in EU ist es auch bald soweit... und wenn das Freihandelsabkommen erstmal unter Dach und Fach ist, bekommen wir die ganze krebsauslösende Gen-Scheisse aus den USA auch noch in die Regale und ein "super ACTA" durch die Hintertür... schöne neue Welt...

http://www.heise.de/...

Wenn einer Bock hat, sollte er aus dem Telepolis Artikel eine SN News schreiben...
Kommentar ansehen
11.07.2013 18:32 Uhr von ROBKAYE
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Obama ist der Scherge der Konzern- und Bankenmafia und es gibt 800.000 private Sicherheitsfirmen, die für die US-Regierung arbeiten... das lässt auf rosige Zeiten hoffen, wenn uns diese kranken, hirmlosen Spinner in Washington nicht vorher in den dritten Weltkrieg stürzen, so wie die Bankenmafia es immer getan hat, wenn die Zeit des Finanzkollaps gekommen war...

Die Geschichte beweist es: Erst kommt der Währungskrieg, dann der Handelskrieg und anschließend kommt ein Weltkrieg... unser Finanzsystem ist so ausgelegt, dass es alle 80 Jahre kollabieren muss. Die Banker machen so oder so "Kasse" und am meisten "Kasse" machen sie mit Krieg...
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:02 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
"bekommen wir die ganze krebsauslösende Gen-Scheisse aus den USA auch noch in die Regale "


Wie wenig Ahnung du doch hast.
Erstmal: BEWEISE HER, dass es Krebs auslöst.

Desweiteren ist dein Essen jetzt schon ein Produkt von Genetik. Dass diese nicht mehr Mendel-Kreuzungen aus Gutdünken sind, scheint aber nur Leuten aufzufallen, die nich jenseits der Idiotie und Hörigkeit stehen, sondern denen, die sich damit beschäftigen.

Was denkst du, woher dein Gemüse kommt? Aus Gärtenanlagen? LOL. Na klar.
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:02 Uhr von Perisecor
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Natürlich ist das WWW nur ein Teil des Internets. VoIP, VOD, FTP, Spiele usw. verwenden kein WWW, sind aber andere wichtige Teile des Internets.


Und Tim Berners-Lee hätte ohne das Grundgerüst, welches durch die USA bereitgestellt wurde, auch nicht die Grundlage für´s WWW legen können.


Als IT-Drohne solltest du sowas eigentlich wissen. Aber nein, anstatt dich ein wenig in deinem Fachgebiet auszukennen, willst ausgerechnet du - der ja offensichtlich noch nicht mal Ahnung von seinem Gebiet hat - erklären, wie die Welt wirklich funktioniert.


Ich will aber mal nicht so sein und werde dir jetzt eine für dich offensichtlich völlig neue Internetseite (im WWW) mitteilen:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.07.2013 20:07 Uhr von RickJames
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rob
Es gab schon ähnliche Systeme wie das WWW lange bevor Tim Berners-Lee sein Standard verfasst hat. Immerhin wurde das Dokument dass das WWW beschreibt damals in eine Newsgroup gepostet. Das Internet wie wir es heute kennen wurde eigentlich von Arthur C. Clarke erdacht. Einem Schriftsteller.
Kommentar ansehen
11.07.2013 21:20 Uhr von Asalin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie in allen Systemen findet auch bei Facebook eine Zensur statt, wobei das gegen die Menschenrechte verstößt, aber vielleicht haben die USA und ihre Partner auch nur Angst das ein wieder ein Österreicher die New World Order ins wanken bringt.
Kommentar ansehen
11.07.2013 21:34 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Asalin

Facebook kann als Privatunternehmen gar nicht zensieren - lediglich von Hausrecht Gebrauch machen.

Und gegen Menschenrechte (welche denn?) verstößt das sowieso nicht.
Kommentar ansehen
11.07.2013 22:31 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde der Wortlaut des Kommentares interessiern - vorher kann ich mir kein Urteil bilden.

Wie die Quelle im letzten Satz schreibt: "Ob die Sperre tatsächlich aufgrund der FPÖ-Haltung in der Causa Snowden zustandegekommen ist oder einen anderen Grund hat, wird wohl ein Rätsel bleiben."

Also nichts weiß man - also was solls?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 00:51 Uhr von craschboy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@FrankaFra

"Erstmal: BEWEISE HER, dass es Krebs auslöst."

Na aber gerne doch. Guckst du hier: http://sustainablepulse.com/...

Was denkst du, woher dein Gemüse kommt? Aus Gärtenanlagen? LOL. Na klar.

Selbst wenn es so wäre, könnten wir uns vor dem Genscheiss nicht schützen. Grad der Ami-Konzern Monsanto hat sich zum Ziel gesetzt, die Weltmacht in Sachen Ernährung zu werden, d.h. volle Kontrolle über verfügbare Sämereien.

Ups, jetzt habe ich ja wieder was gegen Amiland gesagt. Tschuldige Perisecor.

[ nachträglich editiert von craschboy ]
Kommentar ansehen
12.07.2013 05:22 Uhr von Asalin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Ganz einfach das Menschrecht auf freie Meinungsäußerung und das wird durch das von dir beschriebene Hausrecht leider beschnitten(zensiert), weil das wahrscheinlich nicht in das Leitbild des derzeitigen Systems passt.

Würd ja auch nicht so gut kommen wenn man Facebook in einigen Ländern offen darüber schreiben könnte wo grad der Schuh drückt, denn die mitlerweile minderbemittelteten Anhänger könnten da ja was falsch in den falschen Hals bekommen und anfangen offen darüber zu kommunizieren.
Kommentar ansehen
12.07.2013 06:13 Uhr von katorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2013 08:28 Uhr von Missoni-n
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja, Obama und sein Demokrativerständnis.
Es doch schön wie der sich der NSA untergeordnet hat.
Scheinbar regiert in den USA auch das Militär. Der oberste Chef vom NSA ist doch ein General
Kommentar ansehen
12.07.2013 09:25 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Asalin - nun tue doch nicht so, als wenn die, die bei Facebook sind, nicht deren AGB akzeptiert haben und diese AGB eigentlich garnicht gelten dürfen.

Und dann Dein Teilsatz: "denn die mitlerweile minderbemittelteten Anhänger "

Anhänger von was? Wer ist minderbemittelt?
Kommentar ansehen
12.07.2013 14:51 Uhr von Asalin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Facebook und andere Plattformen legen ihre ABGs so aus, das kein Normalsterblicher mehr in der Lage ist den Inhalt zu verstehen und bei gewissen Unterpunkten auch die Gefahr besteht das man willkürlich die Punkte unterschiedlich auslegen kann.

Die Anhänger von Facebook sind gemeint und ja ich zähle eine Vielzahl von Facebook Nutzern zu einem Personenkreis, deren geistiges Niveau dem eines Meter Feldwegs entspricht, was ihren Umgang mit privaten Datein und Informationen anbelangt.

Solltest du dich jetzt damit angesprochen fühlen, bitte ich dich hiermit um Entschuldigung.
Kommentar ansehen
12.07.2013 15:17 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Asalin - ach Du meinst die Fratzenbook Jünger. Dagegen sage ich nichts. Und trotzdem sind es die AGB einer Privatfirma. Benutze Facebook und lebe mit den AGB oder lass es.

Und wenn ich AGB nicht verstehe - stimme ich denen dann zu?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?