11.07.13 11:20 Uhr
 209
 

Jaguar Project 7: Dynamisches Denkmal

Jaguar wird auf dem Goodwood Festival of Speed den Prototypen "Project 7" zeigen. Der Name soll an die sieben Siege in Le Mans erinnern, die das Unternehmen bisher erringen konnte. Das Design stammt aus der Feder von Chef-Designer Ian Callum. Basis des Project 7 ist unverkennbar der neue F-Type.

Markanter Unterschied: Der Roadster ist ein Einsitzer mit Überrollschutz rechts hinter dem Fahrer - ein historisches Zitat des D-Type, der im gleichen Blauton 1955 bis 1957 das 24-Stunden-Rennen gewann. Auffällig sind auch die verkürzte Windschutzscheibe und die Seitenschweller.

Der Project 7 wird vom aufgeladenen V8 mit Vortex-Kompressor, 5,0 Liter Hubraum, 550 PS und 680 Newtonmetern angetrieben. Der Alu-Sportwagen mit Achtgang-Automatik schafft in 4,2 Sekunden die 100 km/h, bei 300 Sachen riegelt die Elektronik ab. Wahrscheinlich bleibt der Project 7 ein Einzelstück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: autobild
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Jaguar, Roadster, Project 7
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 11:20 Uhr von autobild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere Eckdaten und eine Bildergalerie zum Project 7 gibt´s unter: http://www.autobild.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?