11.07.13 11:18 Uhr
 876
 

Milchstraße: Monsterstern-Embryo entdeckt

In 11.000 Lichtjahren Entfernung haben ein internationales Astronomenteam einen Embryo eines Monstersterns entdeckt. Der Monsterstern hat schon die 500-fache Masse unserer Sonne. Der Stern ist der größte bisher entdeckte Protostern der Milchstraße. Protosterne sind Sterne vor der Geburt.

Die Dunkelwolke "Spitzer Dark Cloud" ist Geburtsort des Sternenembryos. Man hofft auf neue Erkenntnisse, was die Entstehung von Megasternen angeht.

Wenn die Wolke kollabiert, wird eine Sonne mit 100-facher Masse unserer Sonne geboren. Nur einer von 10.000 Sternen erreicht diese Masse. Der Forscher Gary Fuller von der University of Manchester betonte wie selten so ein Ereignis ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Astronomie, Milchstraße
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode