11.07.13 11:06 Uhr
 377
 

Innerhalb von vier Tagen ertrinken drei Personen in der Ostsee

Gerade hat die Badesaison an der Ostsee begonnen und schon gibt es drei Todesopfer zu beklagen. Auf Usedom ertrank ein neun Jahre alter Junge beim Baden mit seiner Mutter. Bei Trassenheide starb ein 72-jähriger Rentner beim Baden.

Am Mittwoch konnte ein Junge am Warnemünder Strand nur noch tot geborgen werden. Zudem wird noch ein 48-jähriger Mann vermisst, der mit seinem Sohn eine Kajaktour auf dem Großen Jasmunder Bodden unternommen hatte und ohne Schwimmweste ins Wasser fiel.

"Vor allem die Gewalt der Ostsee wird von vielen immer wieder unterschätzt", sagte Yvonne Hanske von der Polizei in Rostock.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Ostsee, Badeunfall
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 11:23 Uhr von jpanse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ostsee verbieten
Kommentar ansehen
11.07.2013 13:27 Uhr von Superplopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In vier Tagen ertrinken drei Personen in der Ostsee

Also am MONTAG!!!

Ab zur Ostsee liebe Schaulustige

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?