11.07.13 09:19 Uhr
 321
 

Anschlag auf SPD-Parteizentrale in Berlin: 19 zerbrochene Scheiben und Farbbeutel

In Berlin ist auf die SPD-Parteizentrale ein Anschlag mit Farbbeuteln verübt worden. Zudem wurden 19 Scheiben der Fensterfassade eingeschlagen.

Der Angriff ereignete sich Mittwochnacht und wurde von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes zuerst bemerkt. Die Täter sind bisher unbekannt.

Ein Bekennerschreiben liegt nicht vor. Der Staatsschutz nahm bereits die Ermittlungen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, SPD, Anschlag, Farbbeutel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 09:46 Uhr von Gnarf456
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:59 Uhr von quade34
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Bescheuerte Aktion!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
11.07.2013 11:26 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor, seit wann zerbrechen denn Farbbewutel?
Kommentar ansehen
11.07.2013 11:41 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind Farbbewutel?
Kommentar ansehen
11.07.2013 12:49 Uhr von neinOMG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waren das Terroristen oder wieso schaltet sich der Staatsschutz ein?
Kommentar ansehen
11.07.2013 15:00 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Saftkopp, Farbbewufel zerbrechen, hast du das nicht gewusst? Farbwürfel aber nicht, die zerplatzen. Nichts für ungut. Etwas Joke muss dabei sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?