11.07.13 09:03 Uhr
 2.444
 

Neue App: Wer gefälschte Waren fotografiert und meldet, bekommt Belohnungen

Auf der Webseite des Unternehmens steht "uFaker ist DIE Lösung des 21. Jahrhunderts gegen gefälschte Markenware". Gemeint ist eine neue App mit dem treffenden Namen "uFaker". Mit dieser App ist es nämlich möglich, Markenpiraten zu melden.

Dafür fotografiert man einfach das verdächtige Produkt und ladet es mit der App zu einer Anwaltskanzlei hoch, die hinter der Entwickler-Firma steht. Mit Händlername versteht sich. Als Belohnung erhält man dann virtuelle Rabattmarken und andere Vergünstigungen.

Die Markeninhaber müssen allerdings tief in die Tasche greifen, um Zugriff auf die Datenbank zu erhalten. 3.000 US-Dollar pro Jahr sind an die Kanzlei zu entrichten. Lizenznehmer und Anwälte erhalten 50 Prozent Rabatt. Unternehmen aus den Branchen Unterhaltung, Spiele und Kleidung haben bereits Zugriff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, App, Waren
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 09:34 Uhr von Paladin_Lvl1
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
"Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant."

Rufmord wird nun noch leichter gemacht.
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:19 Uhr von deereper
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd sicher keine Fälscher melden wenn ich dafür nur "rabatte" bekomme aber genau weiß, dass die Anwäle tausende Euros verdienen!!
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:22 Uhr von DerRon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
super, am we geh ich die sonnebrillen händler aufm flohmarkt fotografieren^^
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:30 Uhr von Jalex28
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
einmal durch das Türkenviertel telefonieren und schon ist Rosette vergoldet
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:30 Uhr von mannil
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Da müssen die Leute in der Türkei usw. aber ihre Handyspeicher mächtig aufrüsten, kommen ja aus dem fotografieren garnicht mehr raus! ;-)

[ nachträglich editiert von mannil ]
Kommentar ansehen
11.07.2013 12:52 Uhr von perMagna
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"ladet"

Autsch
Kommentar ansehen
11.07.2013 15:05 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sich selber gefälschtes Kaufen, nicht mein Problem. Aber bei weiterverkaufen hört der Spaß auf.

Bei gewissen Leuten in FB Gruppen hat es mich auch schon gereizt. Das muss ich ehrlich zugeben.
Kommentar ansehen
11.07.2013 16:47 Uhr von TomHao
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann gehe ich mal fix auf Taobao.com und fotografiere dort alles ab... dort gibts ja nur Fälschungen :D
Kommentar ansehen
11.07.2013 19:31 Uhr von free4gaza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Amazon werden Originalakkus angeboten,
bekommen habe ich gefälschte, habe es an Samsung gemeldet,Antwort: wir können nichts machen ,senden sie es an den Händler zurück. WOW.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?