11.07.13 06:38 Uhr
 156
 

Microsoft-Patchday: 34 Schwachstellen behoben, davon sechs kritische

Software-Gigant Microsoft hat am vergangenen Mittwoch Patches veröffentlicht, die insgesamt 34 Schwachstellen abdichten. Unter den Schwachstellen befanden sich insgesamt sechs, die als "kritisch" benannt worden sind.

Unter den Sicherheits-Updates befindet sich ein Runtime-Update und ein DirectShow-Update für den Internet Explorer.

Die Updates werden über die automatische Update-Funktion unter Windows installiert.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Patch, Sicherheitslücke
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2013 00:45 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei meinem Win8 ist nix mit automatischen Updates, jedes mal muss ich diese über Wartungscenter selber suchen. Bei einem anderen Win8 genauso. Bei WinXP funktionieren die Updates auch nicht richtig, teilweise defekt und man kommt dann nur mit Wsus-update-Programm weiter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?