11.07.13 06:35 Uhr
 213
 

Streit um "App Store" von Amazon beigelegt - Apple zieht sich zurück

Apple hat im Streit mit Amazon um deren "App Store" klein bei gegeben. Amazon darf seinen "App Store" weiterhin auch so nennen. Apple äußerte, dass man keine rechtlichen Schritte mehr einleiten würde, um die Verwendung des Namens zu unterbinden.

Aufgrund dieser Aussage von Seiten Apples hat das Gericht die deswegen eingereichte Klage aufgehoben.

"Bei 900.000 Apps und 50 Milliarden Downloads wissen die Anwender inzwischen, wo sie ihre beliebtesten Apps finden können", so Apple-Sprecherin Kristin Huguet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Streit, Apple, Amazon, App, App Store
Quelle: business.chip.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 08:45 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat Apple auch einfach festgestellt, dass Amazon selbst gute Anwälte bezahlen kann und ihre Forderung Schwachsinn ist. Die sind eben keine kleine Klitsche, die einen Apfel im Logo hat, weil sie Apfelkuchen verkauft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?