11.07.13 06:16 Uhr
 2.528
 

Österreich: Fahrer rettet sich aus brennenden LKW und erhält tödlichen Stromschlag

Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommando Gänserndorf, ist am vergangenen Mittwoch ein LKW-Fahrer an einem Stromschlag gestorben.

Der Mann geriet mit seinem Lastwagen, welcher mit Heu beladen war, beim Abkippen an eine 20-KV-Leitung. Der LKW geriet dadurch in Brand. Der Fahrer rettete sich aus der Fahrerkabine und geriet dabei in den Stromkreis.

Er konnte noch wiederbelebt werden. Doch kurze Zeit später verstarb er am Ort des Unfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, LKW, Stromschlag
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2013 06:16 Uhr von mcbeer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ist schon tragisch. Er entkommt dem Feuer und stirbt an Strom. Das ist doch die perfekte Szene für einen neuen Final Destination Film.
Kommentar ansehen
11.07.2013 07:29 Uhr von Doloro
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
"...und geriet dabei in den Stromkreis. "

Und aus dem magischen Stromkreis konnte er tragischerweise nicht entkommen?
Das ist ja nahezu diabolisch! ;-)

Blöder Tod, armer Kerl, arme Familie.
Kommentar ansehen
11.07.2013 09:45 Uhr von langweiler48
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Da hatte mein Vater mehr Glück, als der arme Kerl hier. Mein Vater blieb mit unserem Segelflugzeug bei Imst in Österreich an einer Oberleitung der österreichischen Bahn hängen. Die 15.000 Volt fanden den Weg über seinen Oberarm und Leitwerk den Weg ins Leere. Durch die Hilferufe meines Vaters kam ein Mann mit einer Leiter, mein Vater befreite sich und die beiden stießen das Flugzeug vom Bahnkörper. Minuten darauf kam ein durch Vater ist 2-mal dem sicheren Tod entkommen.
Kommentar ansehen
11.07.2013 09:55 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Angeblich sollte einem nichts passieren, wenn man auf einem Bein steht.
Kann das stimmen?
Beim Aussteigen darf man natürlich nicht den LKW + Boden berühren, sonst ist man tot.
Also rausspringen auf einem Bein ?!
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:01 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler
Die Geschichte hat sich ganz sicher so nicht abgespielt

[...]Die 15.000 Volt fanden den Weg über seinen Oberarm und Leitwerk den Weg ins Leere[...]
Defintiv NEIN. Spannung und Strom verschwinden nicht einfach irgendwo

[...]Durch die Hilferufe meines Vaters kam ein Mann mit einer Leiter, mein Vater befreite sich[...]
15 kV und dein Vater kann sich noch bewegen? Ehmm NEIN. Schon bei 1 kV (meist schon weniger) und passender Stromstärke (wird bei einer Bahnleitung auf jeden Fall gegeben sein) bewegt sich der Körper gar nicht mehr freiwillig


@Petabyte
Natürlich hilft das nicht. Ob mit einem oder zwei Beinen ist total egal
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Peterlustig:
Sicher?
Ich kann auch an einer 15.000 Vold Leitung hängen und mich festhalten ohne dass was passiert.
Sonst würd`s die Vögel ja auch runterbruzzeln
Kommentar ansehen
11.07.2013 10:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte
Wie "The_Insaint" schon sagte brauchst du einen "Kreislauf" da Spannung udn Strom nunmal nur fließen wenn es einen geschlossenen Kreislauf gibt.

Würdest du an einer einfach 15kV Leitung hängen ohne Kontakt zu leitenden Materialien oder ohne diese im näheren Umfeld (Spannungsüberschlag) passiert dir in der Tat nichts.

Kommst du zu nah an andere "leitende" Gegenstände siehts dann anders aus
Kommentar ansehen
11.07.2013 11:15 Uhr von krypton83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Petabyte-SSD

Also man könnte sich jetzt natürlich Gedanken darüber machen ob der elektrische Widerstand sich relevant vergrößert, wenn man nur auf einem Bein steht, statt auf zweien.
Was genau passiert ist, kann man ja nicht wissen. Aber ich schätze mal, der Mann ist nicht weit genug gesprungen und es hat sich ein Lichtbogen gebildet, nachdem er aufgekommen ist. Nur ein Bein hätte vermutlich nicht geholfen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?