10.07.13 17:34 Uhr
 249
 

Hamburg: Serien-Einbrecher von eigenen Ohren überführt

Dejan D. ist Serien-Einbrecher und wurde aufgrund seiner Ohren überführt. Der Einbrecher lauschte immer an den Türen und hinterließ dabei Abdrücke seiner Ohren am Tatort.

Da auch Ohrenabdrücke mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:300 Millionen sehr individuell sind, wurde ihm das zum Verhängnis. Ihm werden 53 Fälle zur Last gelegt, sein Mittäter hatte sich in der U-Haft erhängt.

Da er in einem anderen Verfahren, vor dem Landgericht Kiel, durch alle Instanzen klagte, und darum schon seit eineinhalb Jahre in U-Haft sitzt, will er nicht mehr lügen, um alles hinter sich zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Ohr, Serientäter, Abdruck
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Einbrecher werden wegen Spuren im Schnee gefasst
Mexiko: Mehrere Tote bei Schießerei während Musikfestival
Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 17:34 Uhr von Nightvision
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hier kann man wohl sagen das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt ^^.Der gute Mann hätte sich vorher erkundigen sollen ,was alles möglich ist bei der Spurensicherung,das sollte eigentlich eine berufsbildende Maßnahme sein in dem Gewerbe ^^.
Kommentar ansehen
10.07.2013 21:00 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wird doch sicherlich auch ein wenig DNS an den Türen hinterlassen haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?