10.07.13 17:21 Uhr
 239
 

Türkei: Recep Tayyip Erdogan und Ban Ki-moon besprechen Lage in Ägypten

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan besprachen die Lage in Ägypten.

Am Wochenende übermittelte der türkische Ministerpräsident an Ban Ki-moon seine Bedenken über den ägyptischen Militärputsch.

Laut Erdogan wurde der demokratische Prozess in Ägypten unterbrochen und der Wille des Volkes durch das Militär ignoriert. Ferner wünscht Erdogan den Verzicht von Gewalt und das Handeln mit gesundem Menschenverstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Ägypten, Recep Tayyip Erdogan, Lage
Quelle: english.sabah.com.tr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 17:49 Uhr von pest13
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Warum bespricht Kerdogan sowas? Der kann gleich auf Selim den Grausamen machen und in Ägypten mit seiner seit jahrtausenden unbesiegten Armee einmarschieren.
Kommentar ansehen
10.07.2013 18:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
" Ferner wünscht Erdogan den Verzicht von Gewalt und das Handeln mit gesundem Menschenverstand."

Ja, das glaube ich, dass er sich das für sich wünscht.... ;-)
Kommentar ansehen
10.07.2013 18:16 Uhr von Wormser
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Tzzzz,ein Irrer bespricht die Lage über ein Land das diesen nicht die Bohne was angeht.der ist größenwahnsinnig der Typ.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?