10.07.13 16:53 Uhr
 122
 

USA: Apple wegen Preisabsprachen mit E-Bookverlagen verurteilt

Ein New Yorker Gericht hat den Konzern Apple wegen Preisabsprachen verurteilt. Wie hoch die Strafe sein wird, wird sich erst in zweiter Instanz zeigen.

Apple hat bereits angekündigt in Berufung zu gehen, da es sich um "falsche Anschuldigungen" handele.

Bei dem Prozess ging es um illegale Absprachen Apples mit E-Bookverlagen, die zur Vorstellung des iPads ihre Produkte teurer machen sollten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Apple, Absprache
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?