10.07.13 16:37 Uhr
 3.159
 

Achtung Android-Nutzer: Die NSA beobachtet euch

Programmierer des US-Geheimdienstes NSA sollen aktiv an der Programmierung von Android-Systemen tätig sein. Schon jetzt würden sich einige programmierte Teile von NSA auf Android-Systemen befinden. Der Geheimdienst kann somit 75 Prozent der Android-Handys ausspionieren.

Diese Behauptungen bestätigte die Google-Sprecherin Gina Scigliano. Zur "Bloomberg Businessweek" sagte sie: "Der gesamte Android-Code und die Mitwirkenden sind auf source.android.com öffentlich zur Nachprüfung verfügbar."

Noch deutlicher wurde NSA-Sprecherin Vanee Vines mit der Aussage: "Irgendwann werden alle neuen Handys, Tablets, Fernseher, Autos und andere Geräte, die mit Android laufen, NSA-Code enthalten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Android, Nutzer, NSA, Achtung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2013 17:04 Uhr von Exilant33
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Bis die ersten "Hacker" kommen und den Mist ausschalten/umgehen! Die Geheimdienste kochen auch nur mit Wasser, wenn auch extrem heiß!
Kommentar ansehen
10.07.2013 17:12 Uhr von Sonny61
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Aufdeckung wieder "Scheibchenweise" aber blos nicht alles auf einmal! Wir wissen ja alle das es so ist aber keiner was daran ändern will oder wird.
Mich nervt nur das sie es nicht einfach zugeben!
Kommentar ansehen
10.07.2013 17:38 Uhr von atrocity
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.Code von der NSA. Na und? Android ist Open Source. Jeder kann nachsehen was genau der Code macht. Nirgends steht irgendwo irgendwas davon dass der Code Backdoors öffnet oder sonst irgendwie zur Überwachung beiträgt.

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
10.07.2013 17:48 Uhr von Götterspötter
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
und auf dem Apfel ist man sicherer ??

wers glaubt !
Kommentar ansehen
10.07.2013 17:55 Uhr von Schaumschlaeger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@atrocity
Ohne immensen Zeitaufwand bin ich nicht in der Lage jede Codezeile im Androidquelltext zu lesen, geschweige denn zu verstehen. Ich nehme ausserdem an, dass solche "Features" nicht unbedingt nach dem Schema "NSABackdoor1" benannt sind, damit auch erfahrene und mit dem System vertraute Programmierer mit einem Funken Moral sie so leicht finden.
Kommentar ansehen
10.07.2013 18:23 Uhr von Fireproof999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Schaumschläger

Quelle lesen hilft!
Es ist genau bekannt welche Programmteile von der NSA stammen und diese wurden bereits von verschiedensten Entwicklern gesichtet.
Es handelt sich dabei nichtmal um eine Android-"Neuentwicklung" sondern nur die weiterentwicklung eines Linux Codes der ebenfalls von der NSA kam (und damit auch jeden Linux Rechner betrifft).
"Offiziell" handelt es sich dabei um Schutzmechanismen gegen Hacker.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
10.07.2013 18:41 Uhr von Schakobb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die NSA Programmiert bei Android mit weil es Open Source ist und die natürlich das System mit entwickeln wollen, damit Sie es auch intern nutzen können. So wie es mit anderer Open Source Software auch ist.
Wenn irgendwelche "Hintertürchen" mit eingebaut wären, wäre es schon längst bekannt geworden. Wie schon in der News geschrieben steht, kann jeder den Code selbst überprüfen!
Macht das mal beim Apple... !?
Kommentar ansehen
10.07.2013 19:01 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HiHi

Die NSA baut Code zum Schutz vor Hackern ein und um auch auf nummer sicher zu gehen das er funktioniert wie er soll wird halt das ganze Handy überwacht :D
Kommentar ansehen
10.07.2013 19:40 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Alle denken dass schon irgendjemand sich jede Zeile des Quellcodes anschaut (+ die kommenden Änderungen) und auf fiese Hintertüren überprüft und in Wirklichkeit macht es doch keiner weil es einfach zu zeitaufwendig wäre.

Auch unter Linux (glaub es war Debian) gab es lange Zeit versteckte Backdoors in diversen Paketen die niemanden aufgefallen sind. Soviel zu "es ist Open Source, schau dir den Code doch an".... :D
Kommentar ansehen
10.07.2013 19:41 Uhr von mett0508
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Götterspötter

Egal welches OS man benutzt. Man ist nirgends sicher.
Kommentar ansehen
10.07.2013 20:26 Uhr von Bigsiwy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
OMG dann muss ich mir sofort ein GayPhone (Iphone) kaufen...
Kommentar ansehen
10.07.2013 20:35 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Apple Produkte dagegen sind natürlich völlig sicher *hust*
Kommentar ansehen
10.07.2013 20:36 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Programmierer des US-Geheimdienstes NSA sollen aktiv an der Programmierung von Android-Systemen tätig sein."

Schön wenn sie dafür bezahlt werden.

"Schon jetzt würden sich einige programmierte Teile von NSA auf Android-Systemen befinden."

Das ist das Schöne an Open Source.

"Der Geheimdienst kann somit 75 Prozent der Android-Handys ausspionieren. "

Ist derjenige der das geschrieben hat betrunken, einfach nur saublöd oder etwa beides?
Kommentar ansehen
10.07.2013 20:53 Uhr von Klugbeutel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Blackbarry, Apple oder Windows ist es mit sicherheit genau so. Nur bei denen kann man den code nicht mal nachkkontrollieren. Damit ist Android immer noch besser.
Kommentar ansehen
10.07.2013 21:21 Uhr von ghostdog76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
lustig wie die Androiden wieder um biegen und brechen ihr os verteidigen .... ihr solltet euch echt mal gedanken machen , ihr seid genau zu denen geworden über die ihr euch aufregt ! komischerweise hört man von apple usern kaum was im gegenteil von eurem trollgehabe ....
Kommentar ansehen
10.07.2013 21:36 Uhr von Fireproof999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ghostdog

iOS basiert auch auf Unix. Nur weil man darüber nicht redet macht es das ganze nicht besser.
Kommentar ansehen
10.07.2013 21:46 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man das meine meinung, us amerikaner sind asis, richtig ist.
auch ist festzustellen das die usa gegen freiheit, gegen demokratie und gegen rechtstaatlichkeit sind.
Kommentar ansehen
11.07.2013 06:51 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<Zitat>Noch deutlicher wurde NSA-Sprecherin Vanee Vines mit der Aussage: "Irgendwann werden alle neuen Handys, Tablets, Fernseher, Autos und andere Geräte, die mit Android laufen, NSA-Code enthalten."<Zitat Ende>
Handys: Mein Nokia 7710 funktioniert immer noch.
Tablet: Wofür?
Fernseher: Flat 40", ohne i-net
Auto: Oldtimer-Fan, kein elektronischer Schnickschnak, nicht mal Servo
andere Geräte: mein Kühlschrank muss mir nicht sagen, was ich nachbestellen muss, meine Stereoanlage muss nicht Titel oder Sender auswählen, nur weil ich sie mal bischen öfter gehört habe
PC/Laptop +I-Net: OK, es geht nicht ohne, aber man kann auch ohne kommunizieren.
Kommentar ansehen
11.07.2013 12:01 Uhr von marcelmf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab zu einem alten Tasten Handy ;)
Kommentar ansehen
12.07.2013 14:12 Uhr von MadMakz86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal das damit SELinux gemeint ist welches seit Android 4.2 fester bestandteil des Kernels ist. Hat mit spionage aber nichts zu tun.

[ nachträglich editiert von MadMakz86 ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?