10.07.13 14:10 Uhr
 128
 

Seat reagiert auf Absatzkrise und fährt die Produktion zurück

Der spanische Autohersteller Seat, der zum Volkswagen-Konzern gehört, leidet ebenfalls unter der Absatzkrise in Europa.

Daher wird Seat seine Produktion zurückfahren. In den Werken Martorell und Barcelona soll dann von September bis Dezember langsamer produziert werden.

In diesem Zeitraum müssen dann rund 571 Mitarbeiter per Rotationsprinzip zu Hause bleiben. Darüber hinaus müssen 2.800 Arbeitnehmer, die an einem Band arbeiten, 16 Tage pausieren. Im nächsten Jahr müssen dann 3.800 Beschäftigte an einem anderen Band 35 Tage zu Hause bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Produktion, Seat, Absatzeinbruch
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?